Sottrums Handball-Urgestein sagt servus

Eric Kruse überwältigt vom Abschiedsspiel

Viele Weggefährten haben sich am Abschiedsspiel des Handball-Urgesteins Eric Kruse (M.) beteiligt. Kruse bleibt dem Sport aber treu und wird künftig Co-Trainer des TV Sottrum. - Foto: Holsten-Körner

Sottrum - Handball-Denkmal Eric Kruse hatte zu seinem Abschiedsspiel als Aktiver des TV Sottrum viele ehemalige Mitspieler, Gegner und Trainer aus allen möglichen Vereinen eingeladen – und alle kamen, um dem 40-Jährigen noch einmal zu huldigen.

In der Sottrumer Sporthalle am Bullenworth herrschte vor rund 300 begeisterten Zuschauern eine prächtige Stimmung von der ersten bis zur letzten Minute. Die „Eric-Allstars“, die von der Trainerlegende Manfred Ellmers (Achim/Oyten) gecoacht wurden, trafen auf eine „Autohaus-Cup“-Auswahl, welche hauptsächlich aus Akteuren des TV Sottrum, verstärkt durch Torhüter Miron Biruski (TV Oyten), Dennis Summa (SG Achim/Baden) und Leon Jürning (TV Lilienthal), bestand.

In der Schlussphase spielte auch Eric Kruse einige Minuten für die „Autohaus-Cup“-Auswahl. Diese wurde vom Ex-Sottrumer Trainer Jens Haase (TV Oyten) betreut. Geleitet wurde die Begegnung von den beiden Spitzenschiedsrichter Volkmar Hustedt (Langwedel) und Heiko Bujalla (Oyten), die so wenig zu tun hatten, dass sich Bujalla sogar eine Zeit lang auf die Tribüne setzte. Um der Chronistenpflicht Genüge zu tun, sei das Endergebnis von 43:37 (20:20) für die „Autohaus-Cup“-Auswahl erwähnt.

Das Ergebnis war wirklich drittrangig, denn die Zuschauer erfreuten sich an den Kabinettstückchen der Spieler. Die Partie begann mit einem Kempa-Trick-Tor von Nicolas Karnick und endete mit einem Kempa-Trick-Tor von Florian Block-Osmers. Bei den „Eric Allstars“ zeigte Torhüter Karsten Welker, der extra aus Berlin angereist war, dass er von seinem Können nichts verlernt hatte. Auch Patrick Denker, Lars Holtermann und Florian Block-Osmers bewiesen, was für klasse Handballer sie sind.

Auf Seiten der „Autohaus-Cup“-Auswahl setzten vor allem Dennis Summa, Nicolas Karnick und die Nijland-Brüder Benjamin und Sascha Akzente. „Eine tolle Veranstaltung, an der alle ihren Spaß hatten“, war Trainer Jens Haase ebenfalls begeistert. Auch Eric Kruse freute sich riesig, dass so viele Ehemalige und so viele Zuschauer gekommen waren, um mit ihm den Abschied vom aktiven Sport zu feiern: „Es war einfach genial für alle Seiten. Einige Akteure hatten ja jahrelang nicht mehr gespielt und haben sich gefreut, auch nur ein paar Minuten dabei sein zu können. Aber auch die, die gar nicht gespielt haben und die Zuschauer hatten ihren Spaß an wirklich tollen Spielzügen und spektakulären Toren“, schwärmte Kruse. Bei seinen „Allstars“ waren unter anderem Michael Assmann, Kristian Buthmann, Timo Freymuth, Andreas Swalkiewicz, Matthias Könnecke, Florian Block-Osmers, Salomon Kidane, Lars Holtermann, Matthias Post, Florian Schacht, Uli Bartsch, Heiko Block-Osmers, Jörg Elfers, Stefan Sucker, Joachim und Andreas Meyer, Christian Warschke, Jens Pohlmann, David Möller, Jan-Niklas Weber und Frank Witthuhn dabei.

„Eric hat so viel für den Sottrumer Handball getan. Solch einen Abschied hat er sich wirklich verdient“, meinte Sottrums Handball-Abteilungsleiter Norbert Kühnlein. Kruse wird aber weiterhin dem Sottrumer Handball verbunden bleiben. Wenn es seine Zeit erlaubt, wird er neben Trainer Kühnlein als Co-Trainer auf der Bank des Landesligisten sitzen. „Aber wirklich nur als Co-Trainer. Spielen werde ich jetzt nicht mehr“, versichert der „Ruheständler“ glaubhaft. - jho

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

5:0 – Linke trickst Elsdorf gekonnt aus

5:0 – Linke trickst Elsdorf gekonnt aus

Potratz, Röben und Lauridsen helfen aus

Potratz, Röben und Lauridsen helfen aus

Sackmann „zerreißt sich“

Sackmann „zerreißt sich“

Karriereende nicht in Sicht

Karriereende nicht in Sicht

Kommentare