Bartelsdorferin gewinnt in Pennigbüttel beide Springprüfungen der Klasse S / Bucklitsch auf Rang drei

Diederichsmeier nicht zu stoppen

Anja Bucklitsch, hier auf ihrem Pferd El Salvador, belegte in einer Springprüfung der Klasse M den dritten Rang. - Foto: Seiler

Rotenburg - Die Bartelsdorferin Mynou Diederichsmeier war die überragende Springreiterin beim Pfingstturnier in Pennigbüttel. Sie gewann die beiden Springprüfungen der Klasse S* und war zudem noch mehrfach platziert. Siege und vordere Platzierungen gab es auch für Schwester Mylene Diederichsmeier sowie Bernd Rubarth, Anja Bucklitsch, Neele Glinz, Gabriela Sonntag, Nils-Cedrik Stephan, Almut Fajen und Sabrina Kahrs (alle RV Sottrum).

Julie Mynou Diederichsmeier gewann zunächst die Ein-Sterne-Springprüfung der Klasse S auf dem zehnjährigen Westfalen Wallach Pius strafpunktfrei in 69,94 Sekunden. Sie lag damit über vier Sekunden vor der Zevenerin Anja-Sabrina Heinsohn auf Clementine RS (0/73,95). Fast hätte es einen Doppelsieg der Diederichsmeier-Schwestern gegeben, aber bei Mylene Diederichsmeier fiel beim Ritt auf dem zehnjährigen Fuchswallach Snooker C eine Stange, sodass es „nur“ zu Platz fünf reichte. Die zweite Ein-Sterne-Springprüfung Klasse S gewann Mynou Diederichsmeier auf dem 15-jährigen Wallach Goldstar fehlerlos in 62,95 Sekunden vor dem Oytener Tobias Bremermann auf Gandalf B (0/64,31).

In einer Springprüfung der Klasse M** belegte Mylene Diederichsmeier den dritten Platz auf dem neunjährigen Hengst Chicago One (0/61,84). Dieses Springen gewann Rene Dittmer (Harsefeld) auf Clintoubet (0/57,82). In einer weiteren Springprüfung der Klasse M* wurde Anja Bucklitsch auf dem elfjährigen Wallach El Salvador nach einer fehlerfreien Runde in 56,32 Sekunden Dritte. In einer Springpferdeprüfung der Klasse M* belegte der Höperhöfener Bernd Rubarth, der in Pennigbüttel nur Nachwuchspferde sattelte, auf der sechsjährigen Stute Cortina mit der Wertnote 7,60 Platz neun. Seine Schülerin Neele Glinz verpasste in einer Zeitspringprüfung der Klasse L auf dem siebenjährigen Wallach Ulk nach einem Abwurf mit Platz fünf nur knapp eine bessere Platzierung. Ihre Vereinskameradin Anja Sonntag sicherte sich dagegen den Sieg in einer Springprüfung der Klasse A** auf der neunjährigen Stute Djinga (0/48,80) deutlich vor Lena Mattern (Harsefeld) auf El Bonita (0/51,03).

In der Springpferdeprüfung der Klasse A** wurde Nils-Cedrik Stephan auf dem fünfjährigen Wallach Concherto mit der Note 8,10 guter Dritter. Auch in den Dressurprüfungen waren in Pennigbüttel zwei Aktive des RV Sottrum vorne dabei. Sabrina Kahrs belegte in der L*-Dressur auf Trense auf dem sechsjährigen Wallach Breaking Down (7,1) den vierten Platz und Almuth Fajen wurde in der Dressurprüfung der Klasse A** auf dem 13-jährigen Wallach Rivano (7,3) Zweite knapp hinter Kim Winkelmann (Bremer RC) auf Kleiner Jonny Cash (7,4).

Beim zeitgleich stattfindenden Turnier in Schiffdorf-Geestenseth (Landkreis Cuxhaven) kam Thomas Miesner (RFRV Scheeßel) in einer Springprüfung der Klasse M gleich mit drei Pferden in die Platzierung. Auf Paulus P (0/50,66) wurde er Dritter, auf Go on (0/51,32) Vierter und auf Paparazzi (0/52,52) Siebter. - jho

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

5:0 – Linke trickst Elsdorf gekonnt aus

5:0 – Linke trickst Elsdorf gekonnt aus

Potratz, Röben und Lauridsen helfen aus

Potratz, Röben und Lauridsen helfen aus

Sackmann „zerreißt sich“

Sackmann „zerreißt sich“

Karriereende nicht in Sicht

Karriereende nicht in Sicht

Kommentare