Fünf Treffer für Bartelsdorf 

Gerkens Lust auf den Pokal

+
Simon Jaugstetter (l.) vom TSV Bötersen/Höperhöfen (l.) sichert den Ball gegen Florian Liszkowski ab – am Ende behauptete sich aber der Unterstedter mit seiner Elf im Pokal mit 4:0. 

Rotenburg - Es blieb bei wenigen Überraschungen im Fußball-Kreispokal – allerdings hatten die Kreisligisten TV Sottrum (2:1 beim TuS Bothel II aus der 2. Kreisklasse) und VfL Visselhövede (3:1 beim SV Schwitschen aus der 2. Kreisklasse) mehr Mühe als erwartet. Eine satte 0:10-Klatsche kassierte der aufgestiegene TuS Mulmshorn gegen den eine Liga tiefer spielenden Bartelsdorfer SV aus der 3. Kreisklasse. Und auch GW Helvesiek verabschiedete sich – 2:3 beim ligatieferen SV Jeersdorf.

TuS Bothel II - TV Sottrum 1:2 (0:1). „Wir waren drauf und dran, das Unentschieden zu erreichen”, berichtete Bothels Coach Thorsten Hoffmann von Nadelstichen durch Konter. Doch nur Jonas Heinecke gelang der Anschluss (67.) nach dem Doppelschlag durch Sottrums Rico Hesse (45./46.).

TuS Hemsbünde - Rotenburger SV III 5:0 (n.a.) Die Dritte des Rotenburger SV bekam keine spielfähige Mannschaft zusammen und überließ dem Ligarivalen aus der 3. Kreisklasse kampflos den Sieg.

TuS Reeßum - TuS Ahausen 12:1 (9:0). „Die erste Halbzeit war von uns vollkommen okay. Im zweiten Durchgang haben wir mehrere Gänge zurückgeschaltet“, meinte Reeßums Coach Per Cordes. Für die Tore seines Team aus der 2. Kreisklasse sorgten Daniel Gonscherowski (7.), Mirko Wichern (9./38.), Pascal Bock (12./34./41.), Torben Peters (19.), Jan-Niklas Garbers (30./56.), Alexander Juhnke (33.), Corvin Tabbert (90.) und Nicklas Spoo (90.+1). Für den Gast aus der 4. Kreisklasse traf Pascal Barining (83.).

Bartelsdorfer SV - TuS Mulmshorn 10:0 (5:0). Der Gastgeber erlebte ein unerwartetes Schützenfest. „Wir haben überzeugend gespielt“, meinte Vereinssprecher Heinrich Gerken. In Torlaune war vor allem Christian Gerken mit fünf Treffern (38./40./47./53./63.), zudem netzten Kristan Baden (18.), Martin Aldag (29.), Jan-Hendrik Hesse (43.), Fabrice Hollmann (71.) und Mirco Fröhlich (66./Eigentor).

TuS Zeven II - SV Horstedt 2:1 (2:1). „Wir haben es versäumt, die Tore zu schießen“, ärgerte sich Horstedts Trainer André Bischof. Nur Torben Steinig traf im Duell der 1. Kreisklasse (35.).

SV Taaken - TuS Hemslingen/Söhlingen 1:6 (0:3). „Taaken war gegen uns überfordert“, fand Hemslingens Spielertrainer Sascha Kregel. Für den Gastgeber aus der 2. Kreisklasse traf Jascha Blome (80.), für die klassenhöheren Hemslinger erzielten Paul Westphal (12.), Tristan Grollmisch (32.), Dennis Baden (43.) und Kevin Bartels (54./ 58./84.) die Tore.

SV Jeersdorf - SV GW Helvesiek 3:2 (2:1). „Wir haben aufopferungsvoll gekämpft – echt krass“, betonte Jeersdorfs Trainer Rainer Wilken. Alexander Schönhof (27./31.) und Tobias Wahlers (56.) brachten das Team aus der 2. Kreisklasse weiter, für die klassenhöheren Helvesieker lochten Sönke Prigge (17.) und Janik Schwabe (75.) ein.

SV Schwitschen - VfL Visselhövede 1:3 (0:1). Visselhövede war cleverer im Ausnutzen der Chancen. „Ansonsten war der Zwei-Klassen-Unterschied nicht zu sehen“, lobte Schwitschens Trainer Jörg Hoops. Für sein Team verkürzte Jan-Peter Gevers (70.), nachdem Sebastian Süselbeck (45./58.) und Kai Jager (61.) das 3:0 des Kreisligisten erzielt hatten.

SV Lauenbrück - TuS Fintel 1:2 (1:0). Guido Bohatsch nutzte einen individuellen Fehler zum 1:0 für den Gastgeber aus der 2. Kreisklasse (13.). Doch die klassenhöheren Finteler drehten die Partie spät durch Michel Müller (75.) und Emra Kezer (80.).

SV Hesedorf/Nartum II - MTV Jeddingen 2:7 (1:3). Kreisliga-Absteiger Jeddingen beherrschte die Begegnung beim Club aus der 3. Kreisklasse. Eugen Maier (9.), Philipp Homann (10.), Stefan Göhring (15./48./76.), Niklas Grünhagen (80.) und Hannes Grabau (62./Eigentor) erzielten die Gäste-Tore.

SSV Wittorf - TV Hassendorf 6:4 (2:2) n.E. Underdog Wittorf (2. Kreisklasse) entschied die Partie im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatten Christopher Hollmann (54.) und Niclas Windels (71.) für Wittorf sowie Kevin Röhrs (40.) und Michael Diegel (82.) für den Gast aus der 1. Kreisklasse getroffen. Vom Punkt trafen für den Gastgeber Florian Kollek, Harm Bargfrede, Windels und Ingo Hörmann, für Hassendorf nur Michael Asante und Kadir Caliskan.

TSV Bötersen/Höperhöfen - SG Unterstedt 0:4 (0:4). „Mehr war nicht drin“, meinte Bötersens Trainer Bastian Behrens nach dem Aus seiner Elf aus der 3. Kreisklasse gegen den Titelfavoriten der 1. Kreisklasse, für den David Kusber (8./36.), Maik Böhling (32.) und Florian Liszkowski (40.) trafen.

SV Germania Hetzwege - FC Walsede 5:4 (0:0) n.E. Nach torlosen 90 Minuten wurde Hetzweges Torwart Benedikt Volbers zum Pokalhelden, als er den Elfmeter von Marcel Fettköter hielt und damit den Absteiger aus der 1. Kreisklasse gegen den Vorjahres-Ligarivalen weiterbrachte.

TV Stemmen II - BW Westervesede 3:5 (1:2). Im ungleichen Duell 3. Kreisklasse gegen 1. Kreisklasse hat „Stemmen sich gut verkauft“, fand Westervesedes Routinier Bastian Kuschkewitz. Die Tore der Blau-Weißen erzielten Julian Menzel (20./51.) und Maximilian Gruß (45./66./74.), die der Stemmer Hussen Kenj (38.), Maik Steinigen. (65.) und Marcel Kammer (90.).

TuS Hellwege - TuS Brockel 1:6 (0:5). „Die Luft hat nicht gereicht beim Gastgeber“, sagte Brockels Kapitän Konstantin Enns. Für die Gäste aus der 2. Kreisklasse waren Nils Kalwait (15./18./21.), Myles Sandau (40.), Kevin Warneken (30.) und Carlo Cordes (77.) gegen die klassentieferen Hellweger erfolgreich. 

woe

Mehr zum Thema:

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Meistgelesene Artikel

Carmen Ludwig moderiert die Sportlerehrung im Februar

Carmen Ludwig moderiert die Sportlerehrung im Februar

Kirschke packt die Grätsche wieder aus

Kirschke packt die Grätsche wieder aus

Hurricanes produzieren zu viele Fehler

Hurricanes produzieren zu viele Fehler

Rotenburger SV „erpresst“ sich 1:1 gegen Spitzenreiter Hagen/Uthlede

Rotenburger SV „erpresst“ sich 1:1 gegen Spitzenreiter Hagen/Uthlede

Kommentare