Dielingens Wolfgang Hagedorn dankt Türk Gücü Espelkamp für das Spiel / Letzter Spieltag gegen FC Lübbecke: „Noch eine Rechnung offen“

Was wäre eine Meisterschaft ohne Party?

Eine ausgiebige Sektdusche gönnte sich der Torschützen zum 6:1 gegen Türk Gücü: Marcus Wessel. - Foto: Pollex

Dielingen - Den ersten Sektduschen war Wolfgang Hagedorn noch entkommen. Dafür war der Trainer des neuen Fußball-Kreismeisters TuS Dielingen wenig später erst recht fällig. Im Vollsprint stürmten seine Spieler auf ihn zu, warfen sich auf ihn und entleerten flaschenweise Sekt über ihrem Meistermacher.

Der in Sekt getränkte Wolfgang Hagedorn - Foto: Hanke

Zuvor hatte Hagedorn seinen Spielern nicht nur die Bühne überlassen, bei aller Freude wirkte er sehr gefasst und vor allem entspannt. „Eigentlich war es ja letzte Woche schon soweit“, sagte Hagedorn. Da hatte Verfolger TuS Tengern II überraschend erst Punkte gegen den FC Lübbecke gelassen und wenige Tage später gegen den SV Schnathorst verloren. Damit war die Meisterschaft der Dielinger nur eine Frage der Zeit.

Wolfgang Hagedorn ist froh, dass seinTeam die Meisterschaft in Eigenleistung perfekt machen konnte. Es hätte nichts Schlimmeres geben können, so Hagedorn, als wenn die Entscheidung ohne eigenes Spiel gefallen wäre.

So war es Hagedorn recht, dass der TuS Tengern II vergangenen Mittwoch gegen den SSV Pr. Ströhen gewann – sonst hätten die Dielinger da schon den Titel in der Tasche gehabt.

Und Hagedorn war dankbar, dass Türk Gücü Espelkamp eine Mannschaft zusammengekratzte, damit das Spiel am Pfingstmontag überhaupt stattfinden konnte. Für die Dielinger lief alles nach Wunsch. Erst der Sieg gegen Türk Gücü, dann die Party auf dem Platz und danach eine Planwagentour zum Clubhaus.

Vater Wolfgang Lekon gratuliert Sohn Stefan nach dem Spiel zur Kreismeisterschaft. - Foto: Pollex

Am letzten Spieltag am 29. Mai ist nach dem Heimspiel gegen den FC Lübbecke dann noch eine weitere Party vor heimischer Kulisse angesagt. Und während beim 6:1-Pflichtsieg gegen Türk Gücü Espelkamp die Spannung aus der Mannschaft schon raus war, ist für Dielingen das Spiel gegen Lübbecke nochmal ein Anreiz, um Gas zu geben. „Da haben wir noch eine Rechnung offen“, sagte Hagedorn. Ende März hatte der FC Lübbecke dem TuS Dielingen mit einem satten 4:1 eine der schmerzhaftesten Niederlagen der Saison beigebracht und in eine kleine Krise gestürzt. - han

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Kommentare