Reiten: Halbzeit-Bilanz von Merkur- und Hammer-Cup

Pr. Oldendorf und Großer Weserbogen vorne

Boden gut gemacht: Nach einem zweiten Platz in der Mannschaftsdressur liegt der RV Destel mit Mannschaftsführerin Katharina Sommer (v.l.), Nicole Meinders Lena Redecker, Melisa Löchert und Stefani Gieselmann im Merkur-Dressur-Cup nun mit den Pferdesportlern aus Pr. Oldendorf und Oberbauerschaft punktgleich auf Rang eins. - Foto: Rohlfing

Hille/Minden-Lübbecke - Die Amazonen vom RFV Großer Weserbogen und der Turniergemeinschaft Mindener Land triumphierten in den Wertungsprüfungen für den Merkur-Cup jetzt beim Sommerturnier in Hille. Damit ist in beiden Minden-Lübbecker Mannschaftscups die Halbzeit erreicht. Gelegenheit für eine Zwischenbilanz.

Nach zwei von vier Wertungsturnieren im Merkur-Cup führt in der Gesamtwertung derzeit Vorjahressieger Pr. Oldendorf mit einen Punkt vor Oberbauerschaft. Der RV Destel ist Dritter. Auf Rang vier folgt die Turniergemeinschaft Mindener Land. Sina Behning, Sanja Aksovic, Susanne Dunkelberg und Cheyenne Kipp konnten mit Platz eins in der Mannschaftsdressur in Hille wichtige Punkte holen.

Das Mannschaftsspringen in Hille gewannen Daniela Huck, Jasmin Huck, Miriam Huck und Marleen Chantal Diederich vom RFV Großer Weserbogen. Sie führen damit den Merkur-Spring-Cup an vor Pr. Oldendorf und Oberbauerschaft. Im Dressur-Cup liegen Pr. Oldendorf, Oberbauerschaft und Destel punktgleich auf dem ersten Rang.

Die Streichergebnisse zum jetzigen Zeitpunkt eingerechnet verschieben die Reihenfolge in der Gesamtwertung des Cups auf A-Niveau ein wenig. Dann liegen Pr. Oldendorf und Oberbauerschaft punktgleich auf Rang eins, gefolgt von Großer Weserbogen, der Turniergemeinschaft Mindener Land und dem RV Destel.

In der Gesamtwertung des Hammer-Cups führt nach drei von fünf Wertungsturnieren der RFV Großer Weserbogen vor den Pferdesportlern aus Pr. Oldendorf und Espelkamp. Nur fünf Punkte trennen dabei Platz eins von Platz drei.

Auch in diesem Zwischenstand nicht berücksichtigt sind die Streichergebnisse zum jetzigen Zeitpunkt. Werden sie mit eingerechnet, liegt der RFV Espelkamp im Cup auf E-Niveau auf Rang eins. Der Verein konnte nämlich bisher als einziger mit zwei Siegen punkten. Mit einem Zähler Abstand folgten dann Großer Weserbogen und Vorjahressieger Pr. Oldendorf. Die weiteren Plätze nehmen der Mindener PZRFV, Oberbauerschaft, Hille, Wehdem-Oppendorf und Destel ein.

Weiter geht es mit dem Hammer-Cup am 13. und 14. August beim Turnier in Gehlenbeck. Das Finale findet am 8. und 9. Oktober beim RFV Herzog Wittekind Oberbauerschaft statt.

Mit dem Merkur-Cup geht es vom 26. bis 28. August bei den Desteler Pferdetagen weiter. Das Finale zum Cup auf A-Niveau wird in diesem Jahr der RV Holzhausen-Heddinghausen bei seinem Turnier vom 16. bis 18. September ausrichten. - sor

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Kommentare