Erfolg für Leichtathletin vom TuSpo Rahden im Speerwurf

Nele Kämper wird Fünfte bei Westfalen-Meisterschaften

Die erfolgreichen Leichtathleten der Region beim Abendsportfest in Minden: Svenja Tigges (hinten v.l.), Celine Diller, Svenja Schwarze (alle SC Isenstedt), Joana Beste, Asem Almikihef (alle ATSV Espelkamp), Christian Harling (alle SC Isenstedt), Imke Topp (vorne v.l.), Jasmin Kropp und Nia Wehmeyer (alle TuSpo Rahden).

Wehdem - Erfolg für Nele Kämper vom TuSpo Rahden: Die 19-jährige Leichtathletin hat bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften in Gütersloh Platz fünf im Speerwurf erreicht. Sie erzielte eine Weite von 38,56 Metern. „Das war schon gut“, lobt Trainer und TuSpo-Spartenleiter Günter Seidel. „Sie war nur einen Meter hinter ihrer Bestleistung.“

Einen Meter hinter der Bestleistung – damit verkaufte sich Kämper bei wechselhaften Windverhältnissen deutlich besser als viele ihrer Konkurrentinnen. Die Favoriten waren teilweise mehrere Meter hinter ihren Top-Ergebnissen zurückgeblieben. „Mit dem Wind hatten alle zu kämpfen. Manche haben Glück gehabt, manche haben ordentliche Böen von der Seite erwischt“, erzählt Seidel.

Mit dem Ergebnis können Kämper und ihr Trainer zufrieden sein, denn die Leichtathletin hat derzeit nur wenig Zeit zum Trainieren. Sie studiert Mathe und Sport in Bielefeld auf Lehramt, spielt außerdem leistungsorientiert Handball beim HSV Minden-Nord in der dritten Liga.

Nele Kämper erreichte bei den Westfälischen Jugendmeisterschaften den fünften Platz im Speerwurf.

Ansprechende Leistungen zeigten auch weitere Sportler vom TuSpo Rahden und der LG Kreis Lübbecke beim Abendsportfest in Minden. „Nia Wehmeyer hat wieder gut abgeschnitten“, berichtet Günter Seidel. In der Altersklasse W12 gewann die Wehdemerin den Weitsprung mit 3,97 Metern und das Kugelstoßen mit 6,00 Metern. Die 75 Meter lief sie in 11,27 Sekunden und landete auf dem zweiten Platz. Seidel: „Das war schon gut.“

In der Altersklasse WJU20 erreichte Imke Topp den dritten Platz im Speerwurf mit einer Weite von 27,78 Metern. Die 19-jährige Jasmin Kropp trat in der Frauenklasse an, wurde mit 9,79 Metern Dritte im Kugelstoßen und mit 29,08 Metern Zweite im Speerwurf. Insgesamt war der TuSpo nur mit einer kleinen Delegation nach Minden gefahren. „Die Luft ist ein wenig raus“, sagt Günter Seidel. Die Sommerferien haben angefangen. „Jetzt ist ein bisschen Pause, ein bisschen Regeneration angesagt.“

Auch andere Sportler aus der LG Kreis Lübbecke nahmen erfolgreich beim Abendsportfest in Minden teil. Drei persönliche Bestleistungen schaffte Joana Beste (WJU18) vom ATSV Espelkamp: Sie lief die 100 Meter in 13,63 Sekunden, landete im Weitsprung bei 4,80 Metern und sicherte sich somit zwei erste Plätze. Beim Kugelstoßen wurde sie mit 9,94 Metern Zweite.

Vereinskollege Asem Almikihef (MJU20) verbesserte seine 100 Meter auf 12,92 Sekunden und den Weitsprung auf 4,85 Meter. Damit erreichte er jeweils den ersten Platz.

Celine Diller und Svenja Schwarze (W14) vom Isenstedter SC belegten beim Kugelstoßen mit 9,80 und 8,38 Metern vordere Plätze. Den Speerwurf gewann Svenja Schwarze mit 18,61 Metern vor Celine Diller mit 18,30 Metern. Vereinskollegin Svenja Tigges (W15) lief mit ihren 14,67 Sekunden über 100 Meter auf den dritten Platz, gewann außerdem den Weitsprung mit 4,56 Metern. Platz vier gab es für Christian Harling, der 4,66 Metern weit sprang.

Dirk Krupka (M50) und Sven Mühlbach (M45) vom ATSV Espelkamp erzielten persönliche Bestleistungen. Als einiziger Seniorensportler bestätigte Krupka beim Sprint seine derzeitige Form, lief die 100 Meter in 12,38 Sekunden und die 200 Meter in 25,44 Sekunden. Dies reichte jeweils zu Platz vier und persönlichen Bestleistungen. In der Westfälischen und Deutschen Bestenliste der Senioren steht er mit dieser Leistung ganz vorn.

Vereinskollege Sven Mühlbach gewann den Diskuswurf mit 33,34 Metern – auch persönliche Bestleistung. Im Kugelstoßen landete mit 10,38 Metern auf dem dritten Platz. Alexander Schröder startete kurz vor den Westdeutschen in Mönchengladbach beim 800-Meter-Lauf. Er verpasste knapp die „Schallmauer“ von zwei Minuten: Als Gesamtdritter kam er in 2:00,86 Minuten ins Ziel. - han

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Kommentare