TuS Stemwede startet Saisonvorbereitung

Mit mehr Power ins Abenteuer

Beim Trainingsauftakt im strömenden Regen stellte Sven Kassen (v.l.), Trainer des TuS Stemwede, die Neuzugänge Tobias Nobbe, Sebastian Hegerfeld und Jascha Engelbrecht vor. - Foto: Pollex

Stemwede - Wenn die junge Mannschaft des TuS Stemwede in der kommenden Saison ins Abenteuer Fußball-Kreisliga A startet, wird sie sich umstellen müssen. „In der B-Liga wollten wir jedes Spiel gewinnen“, erklärt Trainer Sven Kassen. „Jetzt werden wir nicht jedes Spiel verlieren wollen.“ Für den Aufsteiger heißt das Saisonziel daher: Klassenerhalt.

„Wenn alle fit bleiben und in der Vorbereitung gut mitziehen, sehe ich der Saison sehr positiv entgegen“, sagte Kassen beim Trainingsauftakt mit Mannschaftsvorstellung am Freitagabend auf dem Sportplatz in Wehdem. „Die Qualität ist definitiv da. Auch wenn alle noch sehr jung sind.“

Die meisten der Spieler, erklärt Kassen, seien aus der A-Jugend zu den Senioren in die B-Liga gekommen und schnuppern jetzt erstmals A-Liga-Luft. „Das könnte ein Vorteil sein“, sagt der Coach. Die Spielern seien noch unbekannt in der Liga, könnten befreit aufspielen, und den nötigen Ehrgeiz hätten sie sowieso.

Fehlen werden den Stemwedern in der kommenden Saison Tim Holsing und Marcel Plagge. Holsing hört nach anhaltenden Knieproblemen auf, Plagge legt aus beruflichen Gründen eine Pause ein. Auch wenn die beiden gerade der Breite der Mannschaft gutgetan hätten, könne man die Abgänge auffangen, glaubt Kassen.

Drei Neue und ein Rückkehrer

Vier Spieler rücken neu ins Team und sollen vor allem die Offensive verstärken. „Da haperte es im letzten Jahr“, sagt Kassen. Für Tore sorgen soll etwa der in der Jugend beim FC Preußen Espelkamp ausgebildete Stürmer Tobias Nobbe. „Ein Spieler, der weiß, wo das Tor steht“, lobt Kassen. „Ich erwarte mir einiges von ihm, ohne ihn jetzt unter Druck setzen zu wollen.“ Nobbe sei allerdings lange verletzt ausgefallen.

Für die Offensive sind außerdem der aus der A-Jugend kommende Jascha Engelbrecht gedacht und Henrik Teske, der nach einer Fußball-Pause wieder angreifen will. Vom TuS Oppendorf wechselt außerdem Sebastian Hegerfeld nach Stemwede. Er kann auf der rechten Seite nach vorne und hinten arbeiten.

In der Defensive gut aufgestellt

Kassen betont allerdings, dass man als Aufsteiger nicht blind vorne anrennen dürfe. Der Fokus wird auf der Defensive liegen müssen. Dort sei seine Mannschaft aber so stark aufgestellt, dass keine keine Verstärkung notwendig ist. Nur zwölf Gegentore hatte die Mannschaft in der abgelaufenen Saison in der B-Liga kassiert. Das ist nur halb so viel wie die zweitbeste Defensive der Liga.

Mit drei Trainingseinheiten und einem Testspiel pro Woche plant Kassen eine intensive Saisonvorbereitung. Vor allem werde Kondition und Koordination trainiert, erklärt der Coach. „Wir dürfen nicht in den letzten Minuten eines Spiels einbrechen. Und die Ruhepausen während des Spiels werden weniger.“ Daher müsse sein Team topfit sein.

Das erste Spiel der Saisonvorbereitung steigt am kommenden Sonnabend, 16. Juli, beim TuS Bad Essen (Landkreis Osnabrück). - han

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Kommentare