Union Varl tritt beim TuS Bruchmühlen an

Knappmeyer kratzt Mannschaft zusammen

Varls Andre Lange (l.) mit Trainer Philipp Knappmeyer. - Foto: Pollex

Varl - Eine „schwierige Kiste“ wird laut Trainer Philipp Knappmeyer das Fußball-Bezirksliga-Spiel seiner Spvgg Union Varl am Sonntag beim TuS Bruchmühlen. „Es ist noch schwammig, ob ich überhaupt elf Spieler aus der ersten Mannschaft zusammenbekomme“, sagt der Trainer. Antreten werde seine Mannschaft definitiv, auch wenn es eigentlich um nichts mehr als die Ehre geht: Varl steht bereits als Absteiger fest, der Tabellenneunte Bruchmühlen ist gerettet.

Knappmeyer rechnet vor: Beim vergangenen Spiel hatte er noch 14 Mann zur Verfügung, jetzt sitzen allerdings Patrick Spreen und Pascal Meier Gelbsperren ab. Bleiben noch 12. Neben Timo Meyer wird dieses Mal aus beruflichen Gründen vermutlich auch Mario Niestrath fehlen. Bleiben noch elf. Knappmeyer muss also wieder seine eigene Tasche packen, um eine spielfähige Mannschaft zu haben.

Der Spielertrainer hofft, dass Arif Arifoglou, den seit Wochen Rückenprobleme plagen, dabei sein kann und sich wenigstens erst mal auf die Bank setzt. Fehlen wird weiterhin Lars Meier, der eine Blutblase im Oberschenkel hat und möglicherweise operiert werden muss.

Gegen Bruchmühlen will Knappmeyer „mit unseren Mitteln dagegenhalten und eine gute Partie anbieten“, sagt der Trainer. Er findet es schade, dass Bruchmühlen voriges Wochenende gegen den FC Preußen Espelkamp mit 0:7 verlor. „Die sind sicher auf Rehabilitation aus“, sagt Knappmeyer. Bruchmühlen wolle sich sicher im letzten Heimspiel der Saison nochmal ordentlich präsentieren – auch wenn die Luft raus zu sein scheint. - han

Verfassungsreferendum in Italien

Verfassungsreferendum in Italien

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Kommentare