SuS muss auf Saisonfinale gegen Preußen Espelkamp hoffen

Fußball-Bezirksliga: Holzhausen rechnet

Große Enttäuschung bei den Holzhausern nach dem Unentschieden gegen die FT Dützen am Sonntagnachmittag. - Fotos: Hanke

Holzhausen - Von Maik Hanke. So wie die Spieler auf dem Rasen lagen und saßen und ihre Gesichter hinter den Händen versteckten, konnte man meinen, der SuS Holzhausen sei bereits aus der Fußball-Bezirksliga abgestiegen. Die Enttäuschung war riesig nach dem 2:2 gegen die FT Dützen am Sonntagnachmittag. Dabei stehen die Holzhauser noch nicht einmal auf einem Abstiegsplatz. Das könnte sich kommendes Wochenende ändern – denn der Gegner im letzten Saisonspiel heißt FC Preußen Espelkamp.

„Wir haben eine tolle Saison gespielt, haben 37 Punkte geholt. Das ist ja schlimm, dass man damit noch absteigen kann“, sagt Holzhausens Trainer Jörg Bohlmann. Ausgerechnet am letzten Spieltag könnte der Aufsteiger zum ersten Mal in der ganzen Saison auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Damit das nicht passiert, müsste entweder ein überraschender Erfolg gegen die Espelkamper her – der Tabellenzweite ist allerdings noch im Rennen um die Meisterschaft – oder die Konkurrenz müsste für den SuS spielen. Theoretisch können noch fünf Teams absteigen. „Die Lage ist schon brenzlig“, sagt Bohlmann.

Enttäuschung bei Holzhausens Dennis Schultz. Er hatte nur Sekunden vor dem Schlusspfiff eine Großchance vergeben.

Mit einem Sieg gegen Dützen hätte die Lage schon entspannter aussehen können. „Wir haben in der zweiten Halbzeit viele Tormöglichkeiten gehabt“, sagt Bohlmann. „Aber ein Spiel besteht aus zwei Halbzeiten.“ In den ersten 20 Minuten hätte seine Mannschaft auch schon mit 0:3 zurückliegen können, sagt Bohlmann. „Da waren wir im Tiefschlaf.“ Abgesehen von der Anfangsphase ist Bohlmann aber mit der Leistung gegen Dützen zufrieden. „Die Punkteteilung geht in Ordnung, war für uns vielleicht sogar ein wenig schmeichelhaft.“

Direkt nach dem Spiel auf dem Platz rechneten die Holzhauser bereits nach: Wie können wir die Klasse halten? Vielleicht sogar, ohne gegen Espelkamp zu gewinnen? Am letzten Spieltag empfängt der Tabellenvierzehnte TuS Lohe (35 Punkte) den SV Kutenhausen-Todtenhausen (15., 33 Punkte). Von beiden kann höchstens einer in der Liga bleiben. Und der Dreizehnte Union Minden (36) empfängt die FT Dützen. Es könnte also für die Holzhauser wieder alles an Dützen liegen.

Jörg Bohlmann ließ sich von FT-Trainer Torben Brandt nach dem Spiel noch versprechen, dass sie sich gegen Minden auf keine Mauscheleien einlassen. Aber so ambitioniert wie die Dützener gegen Holzhausen auftraten, ist nicht damit zu rechnen, dass der Tabellensiebte kurz vor Saisonende noch Punkte herschenken will. Bohlmann: „Wir wollen es aus eigener Kraft schaffen. Wenn wir einen Punkt holen, sollte es reichen.“

han

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Kommentare