Handball-Landesliga: TuS Wehe kassiert 21:32-Heimpleite gegen TV Hille/5:3 geführt

Mit Frust in Schwarz-Weiße-Nacht

Julian Hodde war bei Wehes schwachem Heimauftritt noch einer der Besten. Dem Blondschopf gelangen fünf Treffer.
+
Julian Hodde war bei Wehes schwachem Heimauftritt noch einer der Besten. Dem Blondschopf gelangen fünf Treffer.

Rahden - So wird es für Handball-Landesligist TuS SW Wehe eng im Rennen um den Klassenerhalt! Am Samstagabend bei der 21:32 (11:14)-Heimniederlage gegen den TV Hille lieferten die Weher eine alarmierende Vorstellung ab, bei der anschließenden „Schwarz-Weißen-Nacht“ war Frustbewältigung angesagt.

Da Löhne-Obernbeck gleichzeitig gegen Oberlübbe gewann (25:18) hat der TuS Wehe jetzt nur noch einen Zähler Vorsprung auf den vorletzten Tabellenplatz. Und die kommenden Aufgaben haben es in sich. Am Sonntag, 31. Januar, sind die auswärts noch erfolglosen Weher beim Zweiten TuS Brake zu Gast. Umso wichtiger sind für den Aufsteiger die Spiele bei den direkten Konkurrenten SF Senne (7. Februar) und Eintracht Oberlübbe (21. Februar), zwischenzeitlich stellt sich Tabellenführer Altenbeken/Buke in Rahden vor (14. Februar).

Dabei hatte das Heimspiel gegen Hille unter dem Motto Revanche (nach dem 19:41 im Hinspiel) gar nicht einmal schlecht begonnen. Timo Tinnemeier per Siebenmeter und Armin Hensel eröffneten zum 1:0 und 2:1 (5), und nach weiteren Treffern von Matthias Clemens und Christian Engel lag der Hausherr vor den rund 150 Zuschauern sogar mit 5:3 (10.) vorn.

Doch damit war Wehes Herrlichkeit auch schon vorbei. Das Team von Marcel Ihlenfeld blieb acht Minuten ohne Torerfolg, die Gäste (ohne Tluczynski und Südmeyer) zogen auf 5:7 und später 10:14 vorbei.

In der zweiten Halbzeit fand Wehe dann kaum noch statt. Aus einem 11:16 wurde ein 13:20 (39.), und das 14:24 in der 45. Minute bedeutete die frühe Entscheidung. Durch den überragenden Henning Bringewatt (12/5) zog Hille anschließend auf 19:30 davon.

TuS SW Wehe: Kröger, Hartlage – Engel (1), J. Clemens, Lohmeier (3), Tinnemeier (3/2), Sprado, M. Clemens (6), Hodde (5), Hensel (1), J. Bruhn, A. Ihlenfeld (2), F. Bruhn.

ag

Geburtstagsappell in der Lent-Kaserne

Geburtstagsappell in der Lent-Kaserne

Ahoi, Kapitän! Der Fiat 500 Riva

Ahoi, Kapitän! Der Fiat 500 Riva

Lagerbäck, Deschamps, del Bosque: Zukunft der EM-Trainer

Lagerbäck, Deschamps, del Bosque: Zukunft der EM-Trainer

Seat Ateca: SUV mit Flamenco Feeling

Seat Ateca: SUV mit Flamenco Feeling

Meistgelesene Artikel

Varl und Levern scheitern früh

Varl und Levern scheitern früh

2016 wie 2015: Fabian Kreim wieder nicht zu stoppen

2016 wie 2015: Fabian Kreim wieder nicht zu stoppen

Trotzdem das Spiel des Lebens

Trotzdem das Spiel des Lebens

Prüfungsangebot aufgestockt

Prüfungsangebot aufgestockt

Kommentare