Dielingen trifft im Test auf ehemaligen Trainer

Hagedorn schlägt Westerwalbesloh

Trainer Wolfgang Hagedorn hat mit dem TuS Dielingen vor dem Saisonstart noch einiges an Arbeit vor sich. - Archivfoto: Hanke

Dielingen - Fußball-Bezirksliga-Aufsteiger TuS Dielingen wird die verbliebenen zwei Wochen der Vorbereitungsphase auf die kommende Saison noch dringend brauchen. „Wir stehen konditionsmäßig höchstens bei 60 Prozent“, berichtet Betreuer Heinfried Beneker. Das liege daran, dass das Team wegen einer Mannschaftsfahrt erst spät ins Training eingestiegen sei. Spielerisch laufe es aber schon ganz gut.

Zweimal waren die Dielinger in den vergangenen Tagen im Einsatz. Gegen den Kreisligisten SV RW Visbek aus dem Raum Vechta, wo der ehemaliger Dielinger Coach Tom Westerwalbesloh jetzt Trainer ist, gab es einen 2:1-Sieg nach 0:1-Rückstand. In Hälfte eins sei Visbek etwas stärker gewesen, erzählt Beneker, aber in der zweiten Hälfte hätten die Dielinger überzeugt.

Weniger erfolgreich spielte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Hagedorn dann bei heißem Wetter bei einem Turnier bei Grün-Weiß Brockdorf, einem Bezirksliga-Aufsteiger aus Lohne. In drei Spielen zu jeweils 30 Minuten konnte der TuS keines gewinnen – und auch kein Tor erzielen. Gegen den SV Falke Steinfeld gab es eine 0:3-Pleite, gegen den Veranstalter Brockdorf ein 0:0-Unentschieden und zum Abschluss eine 0:1-Niederlage. Dielingen war beim Turnier für Blau-Weiß Lohne eingesprungen.

Geplant sind beim TuS Dielingen vor dem Pflichtspielstart am 7. August noch drei bis vier Testspiele. Heute Abend geht es gegen den A-Ligisten SC BW Vehlage, am kommenden Sonntag steht dann das Spiel gegen den Bezirksligisten TuS Sulingen U23 an, ehe am 3. August der TSV Venne wartet. Eventuell wird ein weiterer Test kurz vor dem Pokalspiel beim FC Oppenwehe eingeschoben.

Wichtig wird für die Dielinger am Pokalspiel-Wochenende noch ein Trainingslager in Damme. Die Mannschaft wolle sich dort auf Kunstrasen eingewöhnen. Auf Kunstrasenplätzen wird häufig in der Bezirksliga gespielt. „Das Geläuf ist uns halt fremd“, sagt Beneker. „Erfahrungsgemäß haben wir damit Schwierigkeiten.“

Außerdem ist der Verein weiter auf der Suche nach einem Mittelstürmer. Möglich sind jetzt allerdings nur noch Wechsel von vereinslosen Spielern, oder wenn die Dielinger den Spieler zum Vertragsamateur machen würden. „Wenn wir eine Granate finden, können wir uns das vorstellen“, erklärt Beneker.

Vor allem schauen sich die Dielinger und ihr gut vernetzter Trainer Hagedorn im Osnabrücker Raum um. Beneker: „Der ist groß und liegt vor der Haustür.“ - han

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Referendum in Italien angelaufen

Referendum in Italien angelaufen

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Kommentare