Fußball-Kreisliga B: 1:10 – TuRa Espelkamp II kommt unter die Räder

Dreimal Reiss, dreimal Freye: Alswede macht es zweistellig

Der FC PreußenEspelkamp II feierte einen 5:2-Sieg gegen den SV Schnathorst II. - Foto: Pollex

Wehdem - Am achten Spieltag der Fußball-Kreisliga B fielen reichlich Tore. Tonnenheide marschiert nach einem 2:0-Erfolg gegen den Konkurrenten FC Oppenwehe weiter in der Tabelle voran, Verfolger Türk Gücü Espelkamp konnte seine Partie gegen Blasheim II ebenso siegreich gestalten. Der TuS Dielingen II musste gegen den TuS Nettelstedt hingegen eine 2:3-Niederlage einstecken.

SV Börninghausen – FC Lübbecke II 3:2 (2:2). Die Zuschauer in Börninghausen sahen einen rassigen Start in die Partie. Nach zehn Minuten sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit zugunsten der Heimmannschaft aus. Olaf Feist traf zum 1:0, drei Minuten später legte Tobias Pötting nach. Lübbecke steckte jedoch nicht auf und kam im direkten Gegenzug duch Abbas Fares zum Anschlusstreffer. Nach einer halben Stunde war der alte Abstand durch Lübbeckes erfolgreichsten Torschützen Daniel Dischinger wiederhergestellt. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der das bessere Ende für die Gastgeber vorsah. Kurz vor dem Schlusspfiff setzte Daniel Nenneker den „Lucky Punch“ und ließ seine Teamkollegen mit dem Siegtreffer jubeln.

FC Preußen Espelkamp II – SV Schnathorst II 5:2 (3:0). Die Adlerträger stellten bereits früh die Weichen auf Sieg. Mit 3:0 schossen sich die Gastgeber durch Tore von Daniel Penner (25.) und einem Doppelpack von Burak Öcal zur Pause in Führung. Cihan Erdemesinli erhöhte nach einer Stunde sogar auf 4:0. In der 74. Minute traf Robert Wiens zum fünften Tor des Tages, ehe die Preußen noch zwei Gegentreffer hinnehmen mussten. Zunächst war Nils Rührup (79.) erfolgreich, drei Minuten später erzielte Florian Weber den zweiten Ehrentreffer. Die Heimmannschaft musste die Partie in Unterzahl zu Ende spielen, da Erdemesinli sechs Minuten vor dem Abpfiff die Ampelkarte sah.

BSC Blasheim II – Türk Gücü Espelkamp 1:4 (0:3). Der Tabellenzweite untermauerte seine Ambitionen zum Wiederaufstieg. So gab es auch gegen die Zweitbesetzung des BSC Blasheim einen Erfolg. Im ersten Durchgang legten Sascha Best (31.), Ahmet Tsingour eine Minute später und Najim Dorani insgesamt drei Tore zur Pausenführung vor. In der zweiten Halbzeit schalteten die Gäste einen Gang runter und kassierten in der Folge nach 70 Minuten das 1:3 durch Blasheims Markus Berger. Zehn Minuten vor dem Ende stellte Best mit seinem zweiten Tor des Tages schließlich den alten Abstand wieder her – der Endstand.

TuS Tengern III – Holsener SV 0:2 (0:0). Tengern lieferte den Gästen im Südkreis-Duell einen harten Kampf und war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft. In Hälfte zwei konnte Holsens Offensivkraft jedoch wieder einmal den Unterschied ausmachen. Manuel Kottmeier traf in der 80. Minute zur Führung, Torjäger Kristopher Susa markierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Endstand. Zuvor hatte Tengerns Daniel Kröger nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte gesehen.

TuRa Espelkamp II – HSC Alswede 1:10 (1:4). Die Alsweder taten an diesem Nachmittag einiges für ihr Torkonto. Nach fünf Minuten hatte Tim Hageböke zur Führung getroffen. Bis dato sah es nach einem engen Aufeinandertreffen aus, denn Friedrich Lechner glich nach einer Viertelstunde für TuRa aus. Im Anschluss zogen die Gäste aber davon. Frederic Freye und Manuel Reiss konnten sich jeweils mit einem Dreierpack in die Torschützenliste eintragen, die restlichen Treffer erzielten erneut Hageböke, Erdal Gökcen und Enes Topaloglu. Am kommenden Spieltag empfängt der HSC zu Hause den TuS Levern, was als nächster Gradmesser zu werten ist.

TuS Dielingen II – TuS Nettelstedt 2:3 (0:2). Den Gästen gelang es, ein Ausrufezeichen gegen den Abstieg zu senden. Nach einer halben Stunde bedeutete ein Doppelschlag von Malte Jan Schnau und Yannik Drees die Führung für Nettelstedt. Nach Wiederanpfiff erhöhte Björn Marx auf 3:0, doch nur zwei Minuten später sorgte Karsten Wehrmann für erneute Hoffnung bei den Hausherren. Wehrmann war es ebenfalls, der vier Minuten vor Abpfiff noch zum Anschlusstreffer erfolgreich war. Reichen sollte es trotzdem nicht zum Punktgewinn. Der TuS Nettelstedt kann damit den zweiten Saisonerfolg feiern.

te

Die Tabelle der Kreisliga B

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Kommentare