Fußball-Kreisliga-A: TuSpo will gegen Türk Gücü Negativtrend stoppen

TuS Dielingen vor weiterem Schritt Richtung Meisterschaft

BSC-Blasheim-Trainer Sebastian Numrich und sein Torwart Tim Westerhold haben dieser Tage allen Grund zu Lachen: Mit fünf Siegen in Folge zog sich der BSC selbst aus dem Abstiegssumpf. Morgen sollen gegen Fabbenstedt die nächsten Punkte folgen.  - Foto: Pries

Wehdem - Von Willi Pries. Für wen wird der Mai tatsächlich zum Wonnemonat, für wen ist im Mai alles vorbei? Die Teams in der Fußball-Kreisliga-A gehen allmählich in die letzten Runden, die Entscheidungen über Aufstieg, Abstieg und Klassenerhalt stehen an und werden definitiv im Mai fallen.

Bevor es zum Tanz in den Mai geht, tritt bereits am Samstag der SV Schnathorst gegen BW Oberbauerschaft an, während der SV Börninghausen gegen den FC Lübbecke ran muss. Der SV Schnathorst kann auf eine insgesamt gelungene Saison nach dem Aufstieg in die Kreisliga A zurückblicken. Das Team von Christoph Kuhlmann hat sich in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt, der Klassenerhalt war schon früh kein Thema mehr. Die Schnathorster sind daher auch klarer Favorit gegen den Nachbarn aus Oberbauerschaft, der noch ein paar Sicherheitspunkte gegen den Abstieg holen will.

Die Zähler noch viel nötiger hat der SV Börninghausen. Die Abstiegszone ist für die Eggetaler immer noch bedrohlich nah, auch wenn sie noch ein Nachholspiel in der Hinterhand haben. Ob es gegen die Lübbecker allerdings zu etwas Zählbarem reicht, ist recht ungewiss.

Am Sonntag stehen dann noch fünf weitere Partien auf dem Spielplan. Der TuSpo Rahden könnte Schlusslicht Türk Gücü Espelkamp einen weiteren Schubser in Richtung Kreisliga B verpassen. Allerdings sind die Rahdener zurzeit ebenfalls in keiner guten Verfassung, verloren zuletzt in Serie und haben mit Tristan Groß und Jan Streich zwei Leistungsträger für den Rest der Saison auf der Verletztenliste.

Der TuS Gehlenbeck hat sich nach wechselhaften Leistungen am vergangenen Dienstag mit einem 3:0 gegen Rahden bis auf den vierten Rang vorgeschoben. Im Duell mit dem SC Isenstedt wartet aber ein anderes Kaliber auf die Mannschaft von Trainer Christoph Kämper.

Tabellenführer TuS Dielingen war am Dienstag mit einem 3:1 in Fabbenstedt ebenfalls erfolgreich und festigte seine Spitzenposition. „Ein kleiner Schritt Richtung Meisterschaft, mehr nicht“, wie Dielingens Vereinsvorsitzender Wilhelm Beneker gewohnt zurückhaltend fand. Die Dielinger haben nach einer kurzen Schwächephase nun aber wieder alle Trümpfe in der Hand und können beim zuletzt schwächelnden VfL Frotheim einen weiteren Schritt im Rennen um den Aufstieg machen.

Während es beim Spiel von TuRa Espelkamp gegen BW Vehlage nur ums Prestige geht und beide Teams befreit aufspielen können, ist in der Partie des VfB Fabbenstedt gegen den BSC Blasheim mehr Feuer drin. Die Fabbenstedter wurden in den letzten Spielen immer weiter durchgereicht und stehen jetzt nur noch zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Das Team von Trainer Rainer Mannel könnte zum großen Verlierer im Rennen um den Klassenerhalt werden, wenn nicht bald ein Erfolgserlebnis verbucht werden kann.

Dieses hatte der Gegner BSC Blasheim zuletzt in Serie. Gleich fünfmal in Folge gewann der BSC und zog sich an den eigenen Haaren aus dem Abstiegssumpf. Auch wenn rein rechnerisch noch der Abstieg möglich ist, dürfte sich das Team von Trainer Sebastian Numrich den Vorsprung von acht Punkten auf die Abstiegsplätze nicht mehr nehmen lassen. Mit Numrich hat man in Blasheim ganz offensichtlich einen Trainer verpflichtet, der sich in Sachen Abstiegskampf bestens auskennt. Dass bewies er schon in den vergangenen Jahren mit Union Varl in der Bezirksliga und bestätigt das nun auch mit dem BSC Blasheim in der Kreisliga A.

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Atemberaubender Sonnenuntergang: Das sind die schönsten Leserfotos

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Outdoor-Typ: Mercedes E-Klasse All-Terrain

Kommentare