Lekon und Döpke in Bad Oeynhausen verletzt

TuS Dielingen hält dem Druck stand

+
Wegen Hüftproblemen ausgewechselt und weiter angeschlagen: Stefan Lekon. 

Dielingen - „Die Stimmung war bombastisch“, berichtet Fußballfachwart Heinfried Beneker. „Als ob wir gewonnen hätten.“ Mit einer Energieleistung hatte sich der TuS Dielingen im Bezirksliga-Spiel beim favorisierten FC Bad Oeynhausen am Sonntag einen Punkt erkämpft. Dem Druck des offensivstarken und in der zweiten Halbzeit dauerstürmenden Gegners hielt der Aufsteiger stand – obwohl er schon früh zwei Defensivkräfte verlor.

Zehn Minuten nach dem 1:0 durch Tristan Groß (16.) musste Stefan Lekon mit Hüftproblemen vom Feld. Fünf Minuten vor der Pause verlor Spielertrainer Wolfgang Hagedorn auch noch seinen Partner in der Innenverteidigung, Ali Döpke. Aber die Ersatzleute Samet Uslu und Ephraim Pieper gliederten sich gut ein.

In der 60. Minute glich Bad Oeynhausen durch ein Tor von Ajala Sunday die Führung des TuS aus und drängte auf Sieg. Eine halbe Stunde mussten die Dielinger in der Hitze noch durchhalten. Entlastung konnten sie sich kaum mehr verschaffen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. „Es war nicht einfach, aber wir haben gekämpft. Jeder hat dem anderen geholfen“, lobt Heinfried Beneker. „Das war eine gute Mannschaftsleistung.“

Ein Vorteil für die Dielinger mag es gewesen sein, dass der Kunstrasenplatz, an den die Nordkreisler noch nicht gewöhnt sind, eher die Eigenschaften eines Rasenplatzes hatte. Beneker: „Wir haben uns relativ schnell damit zurechtgefunden.“

Ob Lekon und Döpke am Sonntag gegen Union Minden wieder dabei sein können, steht noch nicht fest. Lekon, der in der Vergangenheit bereits mit Hüftproblemen zu kämpfen hatte, verzichtete unter der Woche jedenfalls aufs Training. 

han

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Hildegard Hamm-Brücher gestorben

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Kommentare