SSV Pr. Ströhen bleibt in der Fußball-Kreisliga A / Marcell Katt und Stefan Windhorst erfüllen ihre Mission als „Feuerwehrmänner“

„Die Aufgabe ist geglückt und beendet“

Pr. Ströhens Mann für die wichtigen Tore, Marcell Katt (vorne), bejubelt sein 2:1. - Foto: Pries

Pr. Ströhen - „Wir haben gefeiert, als ob wir etwas gewonnen haben – wie bei einer Meisterschaft“, berichtet Stefan Windhorst. So riesig war die Erleichterung und die Freude beim SSV Pr. Ströhen, der am Sonntag mit einem 3:1 gegen den SV Börninghausen dem Abstieg aus der Fußball-Kreisliga A entkommen war.

Unter dem Strich, so Windhorst, sei der Klassenerhalt verdient. „Wir haben keine gute Saison gespielt. Es steckt viel mehr Potential in der Mannschaft. Aber es war ganz toll, wie die Jungs gegen Schnathorst und jetzt gegen Börninghausen zusammengehalten haben“, sagt der Co-Trainer.

Zu verdanken hat der SSV den Klassenerhalt vor allem seinem Spielertrainer Marcell Katt. „Natürlich ist er der Held“, sagt Windhorst. „Die vier Tore in den zwei Spielen sprechen für sich.“ Jeweils zweimal hatte Katt gegen Schnathorst und Börninghausen getroffen. Kurios: Katt spielte einen Großteil der Saison als Verteidiger und hatte sich erst zuletzt wieder auf seiner eigentlichen Lieblingsposition im zentralen offensiven Mittelfeld aufgestellt.

Katt und Windhorst – das hat gepasst. Als „Feuerwehrmänner“ übernahmen die beiden die Mannschaft, um den Abstieg zu verhindern, als Trainer Toni Trucco im März mit seinem Latein am Ende war und von seinem Posten zurücktrat.

Trucco war nach einer 1:6-Niederlage zurückgetreten – zum Rückrundenauftakt gegen den SV Börninghausen. Jetzt schließt sich der Kreis, und Katt und Trucco können ruhigen Gewissens ihr Engagement als Spielertrainer beziehungsweise Co-Trainer beenden. „Die Aufgabe ist geglückt und beendet“, sagt Windhorst.

Spielertrainer zur neuen Saison wird Andre Krause, der bis zuletzt beim Landesligisten TSV Wetschen spielte. „Ich glaube, nur wegen ihm hängt Marcell Katt noch eine Saison als Spieler dran“, sagt Windhorst, der sich in der kommenden Saison wieder auf seine Aufgabe als Fußball-Obmann konzentriert. Katt und Krause kennen sich schon lange, spielten früher in einem Team.

Bereits jetzt glaubt Windhorst, dass die kommende Saison eine schwere für die Pr. Ströher wird. „Die Kreisliga A wird sicher stärker“, sagt er und verweist auf die zwei Bezirksliga-Absteiger Union Varl und SuS Holzhausen sowie auf den starken Aufsteiger TuS Stemwede. - han

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Kommentare