Mannschaftsreiter siegen im Teamspringen / Karin Behling gewinnt die M*-Dressur

RFV Wechold-Martfeld räumt bei eigenem Turnier ab

Gut gemacht: Anneke Löwenstrom-Clausen vom RFV Wechold-Martfeld gewann auf ihrer Stute Dark Rose die A-Dressur am Samstagvormittag. - Foto: Westermann

Wechold - Da durften die Mitglieder vom RFV Wechold-Martfeld strahlen: Das Sommerturnier war für den Gastgeber ein voller Erfolg. Vereinsvertreterin Karin Behling gewann die M*-Dressur. Die Mannschaftsreiter siegten im Teamspringen. Und auch sonst erwies sich der Verein als fleißiger Schleifensammler. In dem nach Leistung geteilten M*-Springen siegten dann Jana Schwarting vom RV Der Montagsclub und Alexa Stais vom RRV Schwarme.

Genau 60 Sekunden brauchte die Schwanewederin Jana Schwarting vom RV Der Montagsclub auf Ballina im abschließenden M*-Springen. So schnell war sonst niemand. Platz zwei in der ersten Abteilung holte Axel Bahn vom RFV Maasen-Sulingen auf Bahia. Rang drei ging an Louisa Dumke von der RG Bücken-Wietzen auf Coco Caccio. In der zweiten Abteilung siegte Alexa Stais vom RRV Schwarme auf Non Plus Ultra. Das Paar hatte 63,38 Sekunden benötigt. Rang zwei holte sich Alexandra Bischoff-Bätjer vom RV Stuhr auf Bonserano. Über Bronze freute sich Kristin Kohlwey vom RFV Maasen-Sulingen auf Farah Diba R.

In der höchsten Prüfung in der Reithalle war Karin Behling vom RFV Wechold-Martfeld das Maß aller Dinge. Auf Lady Gaga ließ sie in der M*-Dressur die gesamte Konkurrenz hinter sich. Platz zwei ging an Reina-Susanne Mang vom RFV Isernhagen auf Rosenstolz. Über Platz drei freute sich Paula Pfeiffer vom RFV Wechold-Martfeld. Für die Reiterin auf Morning Star lief das Wochenende auch darüber hinaus gut. Zu Platz drei in der M-Dressur summierten sich ein Sieg in der Trensen-L-Dressur am Samstag und ein dritter Platz in der L-Dressur auf Kandare am Sonntag.

„Für die Dressurreiter unseres Vereins rieselte es Schleifen in allen Farben“, freute sich die Pressesprecherin Ines Hopmann. Den Auftakt machte am Samstagvormittag Anneke Löwenstrom-Clausen mit ihrer Stute Dark Rose. Sie gewann die A-Dressur. In der L-Dressur am Nachmittag ergatterte das Paar zudem einen zehnten Platz.

Hausherrin Birgit Bösche hatte ebenfalls gut lachen. Sie entschied die L-Dressur auf Kandare mit ihrem Pferd Brighton für sich, und mit ihrem zweiten Pferd Fidel a vie kam sie auf den achten Platz. In der Dressurprüfung der Klasse M erreichte sie noch den sechsten Platz mit ihrem Pferd Szibandano.

Aber auch Marie Abel, Kira Mohrmann, Mayra Kastens, Johanna Segelken, Merle Winkler und Jonah Ben Neumann trugen mit vorderen Platzierungen in Dressur, Springen und den Nachwuchswettbewerben dazu bei, dass die sportliche Bilanz des Gastgebers gut aussah.

Stolz sind die Verantwortlichen auf die Mannschaftsreiter des Vereins. Sie hätten echten Zusammenhalt gezeigt, hebt Ines Hopmann hervor. Der Lohn waren Platz eins und zwei im Mannschaftsspringen. Für die Siegermannschaft ritten Greke Bischoff, Ria-Samira Speer, Marie Abel und Kira Mohrmann. Für das zweitplatzierte Team waren Katharina Stein, Tamara Koldewei, Laura Beyer und Marie-Doreth Menke am Start.

„Für den Verein war das Reitturnier ein voller Erfolg“, unterstrich eine glückliche Ines Hopmann. Bei bestem Wetter sei auf den Reitplätzen alles wie geplant gelaufen. Für die 21 Prüfungen hatten mehr als 1 100 Nennungen vorgelegen. - sor

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Melchiorshausen fühlt sich verschaukelt

Melchiorshausen fühlt sich verschaukelt

Kommentare