TuS Sulingen im NFV-Pokal gegen Wolfsburg

„Es wäre auch einfacher gegangen“

+
Sebastian Elvers brachte die Sulinger gegen Osterfeine mit 1:0 in Führung.

Sulingen - Schöne Belohnung für den Sieg im Bezirkspokal . . . Landesligist TuS Sulingen empfängt in der ersten Runde des NFV-Pokals am Wochenende 23./24. Juli gegen Regionalliga-Meister Lupo Martini Wolfsburg im Sportpark. Erster Kommentar von TuS-Coach Maarten Schops: „Das ist natürlich ein Hammergegner. Es ware auch einfacher gegangen. Aber wir wollen uns natürlich so gut wie möglich verkaufen.“ Die Sulinger streben jedoch eine Austragung der Partie schon am 20. Juli an.

Unterdessen absolvierte das Team am Samstag ein Testspiel gegen den Weser-Ems-Bezirksligisten SW Osterfeine, der auf eigener Anlage mit 3:1 (3:0) besiegt wurde.

In der ersten Halbzeit gab der TuS mächtig Gas und spielte Osterfeine fast an die Wand. „Nach den harten Trainingseinheiten zuvor hatte ich den Jungs gesagt, dass sie Gas geben sollen, solange sie die Füße tragen. Das haben sie auch gemacht“, meinte Schops. In der 14. Minute brachte Sebastian Elvers die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Neuzugang Jonas Wangler (30.) und Atsushi Waki (38./Flachschuss aus 16 Metern) legten zum 3:0 nach. „Wir hätten sogar noch weitere Tore erzielen müssen“, sagte Schops.

Nach etwa einer Stunde war der Sulinger Akku ziemlich leer, so dass Osterfeine zum Ehrentreffer (80.) kam.

töb

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Oppendorfer Nikolausmarkt mit buntem Programm 

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Meistgelesene Artikel

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Kommentare