Landesliga-Fünfter Pattensen zu Gast

Viele Fragezeichen für Heyer vor dem Heimspiel

Der Einsatz von Wetschens Torwart Kai Winkler ist fraglich.

Wetschen - Frank Heyer scheint es fast egal, dass morgen der Tabellenfünfte bei seinem Team zu Gast ist. „Wenn wir so spielen wie am Sonntag in Bad Pyrmont, werden wir gegen jeden verlieren – ob nun aus dem oberen oder dem unteren Bereich“, verdeutlicht der Trainer des TSV Westchen, der morgen um 16 Uhr den TSV Pattensen empfängt. Heyer fordert eine Leistungssteigerung, „das habe ich auch klar angesprochen – und die Jungs unter sich ebenfalls.“

Fraglich ist allerdings, wer nun Wiedergutmachung leisten kann, denn hinter mehreren Namen stehen noch Fragezeichen. Etwa hinter Torwart Kai Winkler, der in der letzten Szene der jüngsten 0:2-Niederlage „bei einem völlig unnötigen Bad Pyrmonter Foul“ (Heyer) eine Prellung erlitt. Ebenfalls unklar ist die Rückkehr des noch angeschlagenen Innenverteidigers Tobias Grube, der am Dienstag zwar immerhin wieder mittrainiert hatte, „aber man muss abwarten, ob es reicht“, sagt Heyer. Hinzu kommt der drohende Ausfall von Innenverteidiger-Kollege Marwin Meyer, der sich in Bad Pyrmont eine Zerrung zugezogen hatte. Zudem weiß Heyer noch nicht, ob Offensivmann Erdal Ölge nach seinem Arbeitsunfall wieder zur Verfügung steht. Sicher ist er sich aber, dass sein Sohn Lars (Kniebeschwerden), Philipp Nüßmann (Rückenschmerzen) und Dominic Becker (fünfte Gelbe Karte) ausfallen. Zudem muss wohl Standby-Stürmer Ricardo Tenti aus beruflichen Gründen passen.

Trotzdem hofft Frank Heyer, dass er mit dem Schlusslicht etwas Zählbares in Wetschen behalten kann. „In der Rückrunde der vorigen Saison haben wir ein 2:2 geholt“, erinnert er sich. Schon damals fiel ihm der starke Mittelfeld-Regisseur Sascha Lieber auf: „Über ihn läuft Pattensens Spiel. Ihn müssen wir in den Griff bekommen“, fordert der TSV-Coach. 

ck

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Kommentare