Verdienter 3:1-Sieg im Testspiel gegen Bezirksligist VfL Stenum

TV Stuhr für das Pokalspiel gerüstet

Stuhrs Timo Wetjen traf zum wichtigen 1:1. - Foto: Flügge

Stuhr - Die erste Bezirkspokalrunde kann kommen – der TV Stuhr ist gerüstet. Mit 3:1 (1:0) setzte sich der Fußball-Bezirksligist am Dienstagabend im letzten Test beim VfL Stenum (ebenfalls Bezirksliga) durch und kann nun ganz beruhigt am Sonntag zum Kreisligisten SV Bruchhausen-Vilsen fahren. Dessen Generalprobe ging am Dienstag dagegen in die Hose – 0:6 hieß es gegen den TuS Sulingen II.

„Stenum hat uns noch einmal alles abverlangt. Wir haben uns gut bewegt. Es war noch mal ein richtig guter Test“, zeigten sich Stephan Stindt wie auch sein Trainerkollege Christian Meyer zufrieden.

Allerdings musste Stuhr lange einem Rückstand hinterherlaufen. In der 32. Minute ging Stenum nach einem Stellungsfehler in der TV-Defensive mit 1:0 in Führung. Und es dauerte bis zur 68. Minute, ehe der Ausgleich fiel: Nach Pass von Fabian Bischoff gewann Timo Wetjen das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und schob überlegt ein. Sieben Minuten später Stuhrs Führung, als sich Tobias Peters 20 Meter vor und mit dem Rücken zum Tor um den Verteidiger drehte und abzog – 2:1. Zwei Minuten vor dem Abpfiff war es dann Adrian Herrmann, der sich über rechts durchsetzte und den Treffer zum 3:1 markierte. „Wir waren die bessere Elf. Der Sieg ist verdient“, meinte Stindt. - flü

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Die Demut der Krieger

Die Demut der Krieger

HSG Phoenix versagt in Wilhelmshaven

HSG Phoenix versagt in Wilhelmshaven

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Kommentare