Sportreporter in der Falle

Künftig mit Smoking

Arne Flügge

Als Sportreporter berichtet man ja von vielen Plätzen. Hier im Landkreis ist es gewöhnlich einfach. Man kennt sich. „Moin, da bin ich, hast du schon die Aufstellung?“ Klar hat er. Die Jungs in den Vereinen sind pfiffig – der Ausdruck ist vorbereitet. Danke, Ihr Lieben!

In der Regionalliga Nord ist das freilich anders. Da muss man vorher einen Akkreditierungsantrag stellen. Und seine entsprechenden Wünsche anmelden. Kein Problem, wird gemacht. Für Rehdens Regionalligaspiel am Samstag beim Lüneburger SK hatte ich das natürlich auch getan. Antwort drei Tage zuvor: Alles klar, Sie haben überall Zugangsberechtigung und können Ihre Karte am Häuschen 3 abholen. Super.

Ich also am Samstag nach Bardowick, der Heimspielstätte des Lüneburger SK, gedüst. Pardon, gekrochen. Stau ohne Ende, drei Stunden Fahrtzeit – ziemlich nervig.

Auf den letzten Drücker erreiche ich Häuschen 3. Dort bekomme ich meine Akkreditierung. Tatsächlich: Ich darf mich frei bewegen.

Normalerweise braucht man als Fotograf für den Innenraum aber zusätzlich noch ein Leibchen. So ein rotes, gelbes oder goldenes mit Nummern drauf. „Haben wir nicht“, sagt der Mann an der Akkreditierungsausgabe: „Brauchen Sie nicht. Hat hier keiner.“

Gut denke ich, alles klar und versuche nun in den Innenraum des Stadions zu kommen. Ich zeige meine Karte vor. Der Mann wirft einen Blick drauf, mustert mich und sagt: „So wie Sie aussehen, kommen Sie hier nicht rein!“ Bitte?! Sicher, ich hatte fast eineinhalb Stunden im Stau gestanden und sah vielleicht deswegen etwas zerknittert aus. Aber sonst? Ich blickte an mir runter. Okay, etwas beleibt, aber ansonsten okay: Oberhemd mit kurzen Ärmeln, Dreiviertel-Jeans, normales Schuhwerk. Die Fingernägel sauber und rasiert war ich auch (Eigentlich nicht gerade meine Stärke . . .).

Ich fand: Bei 26 Grad im Schatten ein durchaus passendes Outfit, vor allem, wenn man dann bei über 30 Grad noch zwei Stunden in der Sonne stehen und fotografieren muss. Ist es in Bardowick für Fotografen etwa Pflicht, im Smoking mit Zylinder zu erscheinen?

Da ich ja ein höflicher Mensch bin, ließ ich meine geballte Faust in der Hosentasche und fragte fast schon mit klimperndem Augenaufschlag nach, was denn nur an mir auszusetzen sei. „Sie haben kein Foto-Leibchen“, kicherte der Ordner. Es war der Mann, mit dem ich mich gerade zuvor über das Leibchen-Thema unterhalten, ihn aber nicht so recht wahrgenommen hatte, da ich mit den Gedanken ein wenig woanders war. Da wollte einer aber mal so richtig witzig sein. Und was soll ich sagen: Der Gag hat funktioniert . . .

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Kommentare