Bezirksligist unterzieht sich einer Verjüngskur 

Rehdens Zweite baut auf Jungspunde

+
Das ist das Gros der Neuzugänge des BSV Rehden II (stehend v. l.): Co-Trainer Sascha Feldt, Teammanager Jannik Schilling, Magnus Wiegmann, Eren Alkanat, Damian Logemann, Nico Winkelmann, Ayhan Gören, Philipp Lanz, Betreuer Lennard Seifert, Neu-Trainer Jörg Winkelmann sowie hockend (v.l.): Dominik Klatte, Sadik Aslan, Ralf Flothmann, Christian Gruhn und Tim Sander. Es fehlen Dennis Steinert, Malte Rittmeyer, Rene Gimmler, Ruwen Schilling, Yohan Imboula und Niklas Lembke.

Rehden - Von Matthias Borchardt. Neuer Trainer, 17 Neuzugänge sowie ein neuer und emsiger Teammanager: Beim Fußball-Bezirksligisten BSV Rehden II hat sich einiges getan. „Ich bin positiv überrascht, dass wir solch einen Zulauf hatten. Wir haben einen 20er-Kader mit vielen Talenten aus der Region, die wir weiter entwickeln wollen. Wir wollen langfristig etwas aufbauen“, unterstreicht Teammanager Jannik Schilling.

Neu-Coach Jörg Winkelmann, der zuletzt die zweite A-Juniorenmannschaft vom JFV Rehden/Wetschen/Diepholz (RWD) zusammen mit Dominik Klatte trainiert hatte, setzt voll auf den eigenen Nachwuchs. „Die Jungs wollen und haben richtig Bock. Sie sollen eine Einheit werden. Ich werde in sechs Vorbereitungsspielen viel testen“, sagt der 45-Jährige. In Sascha Feldt steht ihm der letztjährige Interimstrainer als Co-Trainer weiter zur Verfügung. „Es freut mich, dass er bleibt“, unterstreicht der Zimmermann. Als spielender Co-Trainer ist Dominik Klatte neu dabei. Der 25-jährige Verteidiger gehörte zum Bezirksliga-Kader der SG Diepholz. Er soll das junge Rehdener U 23-Team zusammen mit Magnus Wiegmann (war zuletzt Spielertrainer beim SV Lessen) führen.

Gleich neun Akteure kommen aus den A-Junioren-Teams vom JFV RWD U 19, und zwar die Torhüter Christian Gruhn und Sadik Aslan sowie Dennis Steinert, Malte Rittmeyer, Nico Winkelmann, Rene Gimmler, Ruwen Schilling, Yohan Imboula und Niklas Lembke. Außerdem schlossen sich Keeper Ralf Flothmann (SG Diepholz II), Eren Alkanat (TuS Wagenfeld), Tim Sander, Phillip Lanz (beide Barnstorfer SV), Ayhan Gören (TuS Dielingen) und Damian Logemann (JSG Wagenfeld) dem letztjährigen Tabellenzehnten an.

Vom Vorjahresaufgebot des BSV Rehden II sind nur noch Innenverteidiger Phil Schwierking, Sechser Abdullah Seyhan und Stürmer Daniel Stoll dabei. Einen Bonus hat das Trio nicht. „Wir haben jetzt eine neue U 23, alle fangen bei null an, und jeder bekommt die gleiche Chance“, sagt Winkelmann, der auch im taktischen Bereich verschiedene Varianten ausprobiert. So lässt er mal mit einer Dreier- oder Vierer-Abwehrkette operieren, spielt mit einer Spitze, zwei oder drei Stürmern. In einem Punkt ist sich der C-Lizenz-Inhaber sicher: „Die Jungs haben eine hohe Qualität.“

Das sieht auch Sascha Feldt so: „Der Gegner muss sich nach uns richten. Wir wollen schnellen Fußball zeigen.“ Damit das auch funktioniert, trainieren die Jungspunde während der Vorbereitung viermal in der Woche. „Wir arbeiten hart und werden zum Saisonstart körperlich in einer Topverfassung sein“, sagt der 39-Jährige, der sich auch speziell um die drei Torhüter Ralf Flothmann, Sadik Aslan und Christian Gruhn kümmert. Letzterer fällt allerdings wegen eines Meniskusrisses derzeit aus.

Winkelmann geht davon aus, dass der eine oder andere Kicker aus dem Regionalliga-Kader gelegentlich aushilft, doch das soll nicht so oft geschehen, denn „Ziel ist es, eine eigenständige Mannschaft zu sein“. Wie es in der Vergangenheit mit der Zweiten gelaufen ist, interessiert ihn nicht: „Wir wollen den BSV Rehden II auf Bezirksebene repräsentieren.“ Auch Jannik Schilling hofft auf eine bessere Außendarstellung: „Wir wollen eine andere Stimmung in die Mannschaft reinbekommen, die auch das Vereinsleben mitprägt.“

Dass es in den ersten Wochen Rückschläge geben wird, darüber sind sich die BSV-Verantwortlichen im Klaren. Auch Winkelmann rechnet damit: „Wir werden sicherlich in dem einen oder anderen Spiel Lehrgeld zahlen.“ Er setzt aber auf die Lernfähigkeit seiner jungen Spieler mit einem Durchschnittsalter von 19,9 Jahren: „Die Jungs sind dynamisch und zeigen einen enormen Einsatz.“

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Melchiorshausen fühlt sich verschaukelt

Melchiorshausen fühlt sich verschaukelt

Kommentare