Turnerin nach Kreis- und Bezirkstitel jetzt auch Landesmeisterin

Kirchweyhe stolz: Lena Kornetzky feiert das Triple

+
Freuten sich über ihre Erfolge (von links): Alicia Karwin, Lena Kornetzky und Pia de Lippe von der SV Kirchweyhe.

Kirchweyhe - Die Sportvereinigung Kirchweyhe ist mächtig stolz, dass es dieses Jahr Lena Kornetzky zum zweiten Mal gelungen ist, das Turntriple zu holen.

Sie wurde in diesem Jahr Kreismeisterin, Bezirksmeisterin und am letzten Wochenende auch noch Landesmeisterin in der Kür LK 3. Außerdem wurde sie dreifache Landesmeisterin an den Geräten Sprung, Balken und Boden sowie Vizemeisterin am Barren. Die SVK begann die Kreismeisterschaften mit 40 Turnerinnen, wobei einige Wettkämpfe laut Ausschreibung auch dort endeten. Trotzdem erturnten sich 20 Turnerinnen eine Fahrkarte für den Bezirksentscheid. Auch dort erturnten sich die Kirchweyherinnen mehrere erste, zweite und dritte Platzierungen und belegten somit mehrfach in den verschiedenen Altersklassen die begehrten Treppchenplätze sowie weitere Plätze für die Fahrkarten zum Land.

Alicia Karwin, amtierende Bezirksmeisterin, erturnte sich im Land einen starken vierten Platz mit 2,5 Zehnteln an der Bronzemedaille vorbei. Es starteten in diesem Durchgang 34 Turnerinnen aus Niedersachsen.

Pia de Lippe, die letzte, die von der SVK in diesem Wettkampf mitturnte, patzte am Barren und errang den 15. Platz. Dennoch wurde Alicia Karwin am Balken Vizelandesmeisterin, und Pia de Lippe holte Bronze am Balken. Bei den jüngeren Mädchen erturnte sich Franca Büssenschütt von 34 gestarteten Turnerinnen den 17. Platz. In diesem Wettkampf lagen die Turnerinnen sehr dicht beisammen. Vom ersten bis zum 17. Rang gab es nur 1,85 Punkte Unterschied. Aber auch Franca Büsssenschütt holte Medaillen. Sie wurde zweimal Vizelandesmeisterin – und zwar am Sprung und Bronze am Balken.

Am Sonntag turnte dann Johanna Wahsner in der LK 3 der jüngeren mit insgesamt 35 Turnerinnen um die Medaillen. Für sie war es der erste Wettkampf im Land in der Kür. Sie turnte souverän durch und landete mit Josephina Knuth von der SG Diepholz auf Platz 23. In der LK 2 (Kür) erturnte sich Xenia Häberle von der SG Diepholz den 14. Platz.

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Brinkum will die Siegesserie ausbauen

Brinkum will die Siegesserie ausbauen

Kommentare