Fußball-Bezirkspokal

Hofmann sieht TSG gerüstet

Seckenhausen - Die Vorfreude ist riesengroß bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. „Wir sind positiv gestimmt, hatten eine gute Vorbereitung. Jetzt haben wir ein Heimspiel und wollen natürlich eine Runde weiter kommen“, sagt TSG-Trainer Dirk Hofmann vor der Partie in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals am Sonntag (15.00 Uhr) gegen die SG Hoya.

Zwar werden Torben Budelmann, Pilipp Evers und Nico Kiesewetter (alle Urlaub) fehlen, „doch die Mannschaft hat schon bewiesen, dass sie durchaus in der Lage ist, Leistungsträger zu ersetzen“, ist der Coach optimistisch. Der Bezirksliga-Aufsteiger will schon im Pokal zeigen „dass wir in diesem Jahr eine gute Rolle spielen wollen“, sagt Hofmann.

Das will Hoya auch. Der Pokal allerdings scheint den Gästen nicht ganz so wichtig zu sein. „Wir haben am Tag vor dem Spiel noch eine teambildende Maßnahme“, grinst Co-Trainer Florian Steinbach, „ich weiß nur nicht, ob die unserer Fitness dient.“ Die Mannschaft ist morgen zur Hochzeit von Teamkollege Jens Kollwitz eingeladen . . . Steinbach: „Natürlich wollen wir ein gutes Spiel abzuliefern, aber wir hängen den Pokal ehrlich gesagt nicht so hoch.“ - flü

Rubriklistenbild: © imago

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Umstrittener Handelfmeter entscheidet furioses Derby

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Kommentare