Brinkum benötigt noch Punkte für die Hallencup-Qualifikation

„Den Bock jetzt umstoßen“

Marcel Brendel schlugen seine Fehlschüsse gegen Blumenthal richtig auf den Magen. Morgen bei VfL 07 will der Brinkumer nun treffen.

BRINKUM - In den vergangenen Jahren war die Qualifikation für den Bremer Hallencup, der in diesem Jahr am 30. Dezember steigt, für den Bremen-Ligisten Brinkumer SV schon früh eingetütet. Mitte November ist in diesem Jahr der Stichtag, und dann haben es die besten acht Teams der Liga gepackt. Brinkum hat momentan nur drei Punkte Vorsprung vor dem Neunten (LTS) und sollte daher morgen beim Tabellenfünften VfL 07 (Anstoß 13.00) möglichst nicht verlieren.

Brinkums Coach Kristian Arambasic beschreibt die Ausgangslage plastischer: „Wir müssen den Bock umstoßen. Die Spiele zuletzt gegen den Bremer SV und auch Blumenthal waren nicht schlecht, aber leider haben wir sie beide verloren.“

Vor allem die 0:1-Schlappe gegen Blumenthal war unnötig, zeigte aber auch, dass die Spieler durchaus selbstkritisch sind und bei Kritik nicht gleich dicht machen. So zum Beispiel Offensivmann Marcel Brendel, der gegen Blumenthal zwei klare Möglichkeiten ausließ und hinterher

Niklas Frank will „die Schnauze halten“

richtige Magenschmerzen ob seiner Fehlschüsse hatte. „Marcel hat echt gelitten und danach im Training noch mehr Gas gegeben. So will ich das sehen“, meint Arambasic.

Auch Keeper Niklas Frank war zuletzt nicht ohne Patzer. „Ich habe ihm gleich nach dem Blumenthal-Spiel beiseite genommen und ihm gesagt, dass er in den vergangenen drei Partien jeweils einen schlimmen Bock drin hatte. Vielleicht auch deshalb, weil er sich viel zu sehr mit anderen Dingen, wie zum Beispiel Schiri-Entscheidungen, beschäftigt“, erklärte der BSV-Coach. Frank zeigte sich einsichtig, schlief eine Nacht über die von Arambasic ruhig vorgetragene Kritik und antwortete, dass er sich künftig auf sein Torwartspiel konzentrieren und die (O-Ton) „Schnauze halten“ werde. Ob das alles hilft, wird sich morgen zeigen, denn Frank ist als Keeper gesetzt. „Er ist ganz klar meine Nummer eins“, stärkt ihm Arambasic den Rücken.

Brinkums Verletztenliste ist nach wie vor lang. Inouss Boure Toure fehlt berufsbedingt; Marcel Dörgeloh und Daniel Block sind verletzt; Jürgen Heijenga wird trotz Hüftprellung wohl spielen und Stürmer Dennis Krefta wird wegen seiner Ampelkarte im Blumenthal-Match fehlen, die ihm neben der Sperre auch noch eine 50-Euro-Strafe für die Teamkasse einbrachte.

Aber es gibt auch Rückkehrer: Ob Torjäger Saimir Dikollari rechtzeitig fit wird, ist fraglich, aber Kapitän Jannik Bender steht nach seinem Urlaub zur Verfügung. - töb

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Die Demut der Krieger

Die Demut der Krieger

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Rieken: „Wir sind gefordert, müssen das letzte Hemd geben“

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Acht Tore in 30 Minuten viel zu wenig zum Sieg

Phoenix zündet das Feuer

Phoenix zündet das Feuer

Kommentare