578 Aktive starten beim 16. Drebber-Lauf / Maschmeyer: „Wir sind rundum zufrieden“

Der Barnstorfer Lutz Geske holt Silber beim Marathon

Platz vier im Halbmarathon: Dr. Andreas Ziemens.
+
Platz vier im Halbmarathon: Dr. Andreas Ziemens.

Drebber - Geschmückte Straßen, gute Stimmung im Bereich Start und Ziel sowie glückliche Organisatoren: Beim 16. Drebber-Lauf klappte am Sonnabend alles wie am Schnürchen. „Wir sind zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung“, unterstrich Jürgen Lübbers vom Organisations-Team. Eines hob er noch hervor: „Der Spaß steht hier mit im Vordergrund.“

Auch Elke und Heinfried Maschmeyer vom Organisations-Team wirkten nach den Aufräumarbeiten erleichtert: „Wir sind rundum zufrieden – alles ist hervorragend gelaufen.“ Vor allem bei einem Blick auf die Teilnehmerzahlen strahlten sie: An der beliebten Kultveranstaltung beteiligten sich in den verschiedenen Wettbewerben 578 Aktive, das sind im Vergleich zum Vorjahr 114 mehr. Besonders bei den Schülerläufen und beim Kindergarten-Lauf über 500 Meter war der Zuspruch im Vergleich zu 2013 größer. „Wir hatten 90 Kindergarten-Teilnehmer“, freute sich Jürgen Lübbers über den regen Zuspruch.

Wegen des WM-Spiels zwischen Deutschland und Ghana am Abend startete der Marathon-Lauf am Sonnabend bereits um 14.30 Uhr. Nach den Läufen der Kindergartenkinder und der Grundschüler gingen die Hauptläufe über die Bühne. Moderator Burkhard Swara informierte die Zuschauer bei seiner Premiere fachkundig. Kein Wunder: Der in Meppen wohnende Sprecher ist vom Fach, hat unter anderem bereits den Hamburg- und Berlin-Marathon begleitet.

Den 4,7-Kilometer-Lauf gewann Marc-Kevin Krensellack vom FTSV Jahn Brinkum (17:04 Minuten) mit klarem Vorsprung vor Julian Franke (SG Diepholz – 18:01) und Sebastian Hegerfeld (SG Diepholz – 20:41). „Ich bin mit meinem Ergebnis zufrieden“, urteilte der 26-jährige Julian Franke.

Beim 9,4-Kilometer-Lauf (28 Starter) behielt Börn Grunwald (BW Hollage – 33:29 Minuten) die Nase vorn vor Dominik Franke (SG Diepholz – 35:57) und Bernd Eick (TuS BW Lohne Triathlon – 36:57). „Da ich gar nicht so im Training bin, kann ich mit meiner Leistung zufrieden sein“, sagte der 24-jährige Dominik Franke. Bei den Frauen verteidigte Lilo Stroink (Diepholz – 42:25) ihren Titel aus dem Vorjahr, lief aber diesmal eine bessere Zeit (2013 – 45:35). Platz zwei sicherte sich Gisela Bröring (Vechta – 43:40).

Die Goldmedaille im Marathon (16 Teilnehmer) holte sich ganz souverän Holger Voigt (Köln – 3:16:35 Stunden) vor dem Barnstorfer Lutz Geske (Team Erdinger Alkoholfrei – 3:32:29). Am Halbmarathon beteiligten sich diesmal nur 20 Läufer und Läuferinnen (25 weniger als 2013). Es siegte Marco Tammen (LG Teutonia Stapelmoor) mit einer Zeit von 1:16:19 Stunden. Den vierten Platz belegte Dr. Andreas Ziemens von der SG Diepholz (1:33:30).

Großer Beliebtheit erfreuen sich weiterhin die Team-Staffel-Wettbewerbe. Beim Marathon siegte der TuS BW Lohne Triathlon (2:54:28) vor dem TuS Sankt Hülfe-Heede (2:58:37) und der SG Diepholz (Abteilung Boxen – 2:59:59). Und beim Halbmarathon freute sich das Damen-Team der HSG Barnstorf/Diepholz über den Sieg (1:43:07 Stunden). Auf den nächsten Plätzen folgten das Team der Wintershall Rehden (1:48:55) und eine weitere Damen-Mannschaft der HSG Barnstorf/Diepholz (1:50:49).

Bei den Siegerehrungen dankten Lübbers und Nicole Maschmeyer Dieter Lindenberg für sein langjähriges Engagement um den Drebber-Lauf und überreichten zur Erinnerung einen Pokal und eine Bildcollage. Der Vorsitzende des TSV Drebber ist aus dem Organisations-Team ausgeschieden.

Der Termin für das nächste Jahr steht bereits fest: Der 17. Drebber-Lauf geht am Sonnabend, 20. Juni 2015, über die Bühne.

mbo

16. Drebber-Lauf

Ronaldo sorgt für großen Schreck und verspricht CL-Titel

Ronaldo sorgt für großen Schreck und verspricht CL-Titel

Saisonnoten der Werder-Profis

Saisonnoten der Werder-Profis

Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer

Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Meistgelesene Artikel

Stephan Ehlers soll neuer Coach beim BSV Rehden werden

Stephan Ehlers soll neuer Coach beim BSV Rehden werden

Kein Finale dahoam für den TuS Sulingen

Kein Finale dahoam für den TuS Sulingen

Kann Kurka Vorteil auf seiner „Heimatanlage“ nutzen?

Kann Kurka Vorteil auf seiner „Heimatanlage“ nutzen?

Noch bleibt Thorben Gruner gelassen

Noch bleibt Thorben Gruner gelassen

Kommentare