Weinzierl zu Schalke-Gerücht: "Nichts zu sagen"

+
Wird Markus Weinzierl Trainer auf Schalke? Foto: Stefan Puchner

Augsburg (dpa) - Trainer Markus Weinzierl hat auch nach dem letzten Saisonspiel seines FC Augsburg keine Auskunft über einen möglichen Wechsel zum FC Schalke 04 gegeben.

"Es gibt von mir nichts zu sagen", betonte der Coach nach dem 1:3 (1:1) gegen den Hamburger SV. "Ich bin nicht in der Position, etwas zu verkünden." Wenige Stunden zuvor hatten Schalkes aktueller Trainer André Breitenreiter verkündet, den Fußball-Bundesligisten in der nächsten Saison nicht mehr zu betreuen. Weinzierl gilt als Wunschkandidat auf Schalke. Augsburg-Geschäftsführer Stefan Reuter sagte am Samstag mehrfach, er rechne "zu 100 Prozent" damit, dass Weinzierl beim FCA bleibe.

Mehr zum Thema:

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

Kommentare