Spanien schießt sich für EM warm: 6:1 über Südkorea

+
Nolito (M.) traf doppelt für die Spanier. Foto: Andreas Schaad

Salzburg (dpa) - Mit einem halben Dutzend Toren hat sich Titelverteidiger Spanien für die Fußball-Europameisterschaft warm geschossen. Die Schützlinge von Trainer Vicente del Bosque besiegten in einem Testspiel in Salzburg die vom Deutschen Uli Stielike trainierte Auswahl Südkoreas mit 6:1 (3:0).

Dem vom spanischen Meister FC Barcelona umworbenen Stürmer Nolito gelang wie am Sonntag in St. Gallen gegen Bosnien-Herzegowina (3:1) ein Doppelpack (38./54. Minute). Außerdem trafen für "La Roja" David Silva von Manchester City (30.), Chelsea-Profi Cesc Fábregas (31.) sowie Juventus-Stürmer Álvaro Morata (49./88.). Das Ehrentor der Asiaten erzielte Se Jong Ju in der 83. Minute.

Anders als gegen die Bosnier setzte del Bosque diesmal zahlreiche Stammkräfte ein. Bayern-Mittelfeldmann Thiago kam in der zweiten Hälfte für Silva ins Spiel und zeigte eine gute Leistung. Die Spieler der Champions-League-Final-Teilnehmer Real Madrid und Atlético Madrid kamen derweil noch nicht zum Einsatz.

Vor dem Kontinentalturnier bestreiten die Spanier am 7. Juni eine letzte Testbegegnung in Getafe gegen Georgien. In der EM-Vorrunde spielen Andrés Iniesta & Co. gegen Tschechien, die Türkei und Kroatien.

Mehr zum Thema:

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

BVB schlägt Gladbach 4:1 - Hertha dreht Duell mit Wolfsburg

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

Kommentare