Messi rettet Barça-Sieg in letzter Minute

Skandal: Barca-Stars bei Torjubel von Flasche getroffen

FC Barcelona, FC Valencia
1 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
2 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
3 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
4 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
5 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
6 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
7 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
8 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.

Valencia - Nach dem  Last-Minute-Treffer von Lionel Messi zum 3:2-Sieg des FC Barcelona sind mehre Barca-Stars von einer Flasche getroffen worden, die Fans geworfen haben.

Dank eines Last-Minute-Treffers von Weltfußballer Lionel Messi hat der FC Barcelona zumindest zwischenzeitlich die Tabellenführung der Primera División übernommen. In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte der Angreifer am Samstag per Foulelfmeter das Siegtor zum 3:2 (1:0) beim FC Valencia. Beim Jubel allerdings wurden die Barca-Stars von einer Flasche getroffen, die von der Tribüne geflogen kam.

Zuvor hatte Messi (22.) bereits das 1:0 für Barça markiert, Munir (52.) und Rodrigo (56.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen war im Barça-Tor jeweils chancenlos. Torjäger Luis Suárez (62.) schoss den zwischenzeitlichen Ausgleich für das Team von Trainer Luis Enrique.

Barças Mittelfeldspieler Andres Iniesta musste wegen einer schweren Knieverletzung schon zu Beginn der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Er habe eine Bänderverletzung erlitten und solle in Barcelona nochmals untersucht werden, teilte der Club am Samstagabend mit.

dpa

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Bremen - Am Dienstag Claudio Pizarro, am Mittwoch Max Kruse: Wieder gab es eine kleine Kopfverletzung beim Werder-Training. Kruse bekam einen Turban …
Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Die Weihnachtlichen Kulturtage in Syke lockten zahlreiche Besucher an die Stände rund um und ins Rathaus. Auf dem Programm standen mehrere Konzerte …
Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Allradantrieb steht für Geländegängigkeit. Oder doch nicht? Das Antriebssystem steht vor allem für ein Plus an Sicherheit. Ist ein Vierradantrieb …
Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dichtes Gedränge herrschte am Sonntagnachmittag auf dem Kirchplatz in Nordwohlde. Die zweite Auflage des „Dörflichen Weihnachtsmarktes“ wurde überaus …
Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen