Medien: S04-Aufsichtsrat stimmt Weinzierl-Verpflichtung zu

+
Schalke will Markus Weinzierl als neuen Cheftrainer verpflichten. Foto: Guido Kirchner

Gelsenkirchen (dpa) - Der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 hat laut Medienberichten einer Verpflichtung von Trainer Markus Weinzierl zugestimmt.

Das berichtet die Funke Mediengruppe am Mittwochabend. Der Fußball-Bundesligist aus dem Revier wollte das auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur nicht kommentieren. Nach dpa-Informationen sind noch einige Details zu klären. Eine offizielle Bestätigung für den sich seit Tagen anbahnenden Wechsel des Augsburger Coaches nach Schalke wird es am Mittwoch nicht mehr geben.

Das Votum des Kontrollgremiums soll einstimmig ausgefallen sein. Damit wäre eine weitere wichtige Hürde in den Vertragsverhandlungen genommen. Dem Vernehmen nach bezahlt Schalke für Weinzierl, der in Augsburg einen Vertrag bis 2019 hat, eine Ablösesumme von drei Millionen Euro. Der 41-Jährige soll einen Dreijahresvertrag bei den Königsblauen erhalten.

Weinzierl hatte seinen Wechsel in der Wochenzeitung "Die Zeit" bereits indirekt bestätigt und seinen Abschied aus Augsburg nach vier Jahren erklärt. "Wir haben alles erreicht, was wir zusammen erreichen konnten. Jetzt muss einer mit neuen Ideen und neuen Visionen übernehmen", sagte Weinzierl.

Bericht auf "derwesten.de"

Mehr zum Thema:

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

Kommentare