Niederländer übernimmt den VfB

Luhukays Ziel mit Stuttgart: Sofortiger Aufstieg

+
Steht vor einer schwierigen Aufgabe: Jos Luhukay soll den VfB Stuttgart zurück in die Bundesliga führen.

Stuttgart - Jos Luhukay hat große Ziele mit dem VfB Stuttgart. Der Niederländer will die Schwaben sofort zurück in die Bundesliga führen.

Der neue Trainer Jos Luhukay will mit Absteiger VfB Stuttgart schnellstmöglich in die Fußball-Bundesliga zurückkehren. "Der VfB Stuttgart gehört einfach in die erste Liga. Und wir müssen alle einen Teil dazu beitragen, dass es uns auch gelingt, im nächsten Jahr wieder zurückzukehren", sagte der Niederländer am Donnerstag in einem Interview des Vereinssenders.

Luhukay wird mit den Schwaben am 22. Juni die Vorbereitung auf die kommende Saison aufnehmen. Entscheidend sei, dass die Mannschaft in der Vorbereitung "mental eine Richtung" bekomme, betonte der 52-Jährige. "Wir werden schnellstmöglich eine Einheit auf den Platz bringen müssen." Er rechnet mit einigen unangenehmen Spielen in der 2. Bundesliga. 2Für viele Gegner wird das Spiel gegen den VfB das Spiel des Jahres sein. Man wird in jedem Spiel extrem gefordert."

Nach dem ersten Abstieg seit 41 Jahren hatte der VfB Luhukay am Dienstag als Nachfolger von Jürgen Kramny verpflichtet. Luhukay hatte zuletzt bis Anfang 2015 Hertha BSC trainiert.

dpa

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

RB Leipzig verteidigt Tabellenführung: Sieg über S04

RB Leipzig verteidigt Tabellenführung: Sieg über S04

Kommentare