Delegation angeblich in London

Galatasaray an Podolski interessiert?

+
Begehrt: Lukas Podolski.

London - Der türkische Fußball-Rekordmeister Galatasaray Istanbul ist offenbar an einer Verpflichtung von Weltmeister Lukas Podolski vom FC Arsenal interessiert.

Wie die englische Tageszeitung Daily Star berichtet, ist eine Delegation des 19-maligen Champions in die britische Metropole geflogen, um mit den Arsenal-Verantwortlichen über die Möglichkeiten eines Transfers des 29-Jährigen zu sprechen.

Der Champions-League-Teilnehmer Galatasaray, Mannschaft des italienischen Trainers Cesare Prandelli, will demnach zusätzlich Joel Campbell (Costa Rica) an den Bosporus locken.

Pokalsieger Arsenal wird beim Saisonstart am 16. August gegen Crystal Palace auf seine drei deutschen WM-Helden verzichten. Neben Podolski stiegen auch Per Mertesacker und Mesut Özil erst zu Wochenbeginn ins Training ein.

Sicher scheint, dass die Gunners ihren deutschen U19-Nationalspieler Serge Gnabry in der kommenden Spielzeit ausleihen. Dies berichtet der Daily Mirror. Nach der Verpflichtung von Alexis Sanchez ist die Konkurrenz für Gnabry in der Arsenal-Offensivabteilung noch größer geworden. Als mögliche neue Arbeitgeber für Gnabry sind Crystal Palace, der FC Southampton und Newcastle United im Gespräch.

sid

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Das sind die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers 

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

Kommentare