BVB-Rückkehrer ist optimistisch

Götze erklärt sein Hin und Her zwischen Dortmund und Bayern

+
Mario Götze im Trainingslager des BVB. Der 24-Jährige ist besonders glücklich darüber, mit seinen beiden Freunde Marco Reus und André Schürrle zusammen spielen zu dürfen.

Dortmund - BVB-Rückkehrer Mario Götze zeigt sich optimistisch für die neue Saison. Der 24-Jährige will in seiner alten Heimat wieder seinen besten Fußball zeigen. Das Kapitel FC Bayern ist für ihn abgehakt.

Weltmeister Mario Götze sieht nach seiner Rückkehr zu Vizemeister Borussia Dortmund optimistisch in die Zukunft. "Ich glaube, dass einiges möglich ist. Wenn wir hart arbeiten und uns gut entwickeln, können wir gemeinsam großen Erfolg haben", sagte der 24-Jährige im Gespräch mit dem vereinseigenen Video-Portal BVB total! im Trainingslager in Bad Ragaz.

Götze: Dortmund war meine erste Wahl

Der Offensivspieler bezeichnete zudem das Trainerteam um Chefcoach Thomas Tuchel als "überragend". Für ihn persönlich sei es wichtig, dass er gesund bleibe und spielen könne.

Götze, der im Sommer von Bayern München zum BVB gewechselt ist, hatte nach eigenen Angaben "das eine oder andere Angebot". Dortmund sei für ihn aber immer erste Wahl gewesen: "Es war so, dass ich unbedingt zurück wollte. Ich will hier möglichst wieder meinen besten Fußball zeigen."

"Ich möchte meinen besten Fußball zeigen"

Die Rückkehr in den Pott sei ihm leicht gefallen: "Ich bin hier aufgewachsen. Ich kenne das Trainingsgelände, ich kenne die Stadt. Ich habe hier ein paar Freunde, ein paar alte Bekannte."

Götze, der im Sommer 2013 für 37 Millionen Euro Ablöse von Dortmund zu Rekordmeister Bayern München gewechselt war und damit bei den BVB-Fans in Misskredit geraten war, hofft auf eine schnelle Versöhnung mit den ihn gegenüber kritischen Dortmunder Anhängern. "Jetzt beginnt für mich ein neuer Abschnitt. Ich bin bei Borussia Dortmund. Ich freue mich auf neue Saison mit dem Trainerteam, mit der Mannschaft. Ich möchte meinen besten Fußball zeigen und mit der Mannschaft Erfolg haben", äußerte der WM-Held von 2014.

Götze freut sich über Schürrle und Reus

Er selbst werde alles für die Mannschaft und den Klub geben: "Ich werde versuchen, mit Leistung zu überzeugen." Götze betonte aber auch, dass er sich hinter der damaligen Entscheidung "nicht verstecken" könne. "Es war zu diesem Zeitpunkt so, dass ich mir vorstellen konnte, meine Karriere in Dortmund zu beenden. Dann hat sich innerhalb von Wochen oder Monaten eine neue Situation aufgetan."

Die Integration bei seinem neuen, alten Verein erleichtert Götze nach eigenen Angaben auch, dass er beim BVB mit seinen Freunden Marco Reus und Andre Schürrle zusammenspielt: "Ehrlich gesagt, hätten wir nie erwartet, dass wir drei mal beim gleichen Verein spielen. Umso schöner ist es jetzt."

Michael Zorc über die Götze-Rückkehr.

SID

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Kroos: Karriereende nach Vertragsende bei Real wahrscheinlich

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

FC Bayern siegt im Spitzenspiel und bleibt an RB dran

Kommentare