Bierhoff in die Bundesliga? "Man sollte niemals nie sagen"

+
Oliver Bierhoff.

Hamburg - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff kann sich einen Job in der Fußball-Bundesliga vorstellen - ganz im Gegensatz zu Bundestrainer Joachim Löw.

Im Gegensatz zu Bundestrainer Joachim Löw will Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff einen Wechsel in die Bundesliga nach seiner Zeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) nicht ausschließen. "Man sollte niemals nie sagen", erklärte der 48-Jährige im Express.

"Ich habe beim DFB einen Vertrag bis 2020. Was danach kommt, möchte ich nicht voraussagen", so Bierhoff vor den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien am Samstag in Hamburg und gegen Nordirland am Dienstag in Hannover (beide 20.45 Uhr/RTL): "Die Bundesliga und das Tagesgeschäft sind sehr anspruchsvoll, ich habe hohen Respekt vor meinen Kollegen."

Für Löw ist die Bundesliga dagegen kein Thema mehr. Auf die Behauptung, er werde nie mehr einen Bundesliga-Klub übernehmen, hatte der 56-Jährige zuletzt im Interview mit der Funke Mediengruppe gesagt: "Stimmt."

SID

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

RB Leipzig verteidigt Tabellenführung: Sieg über S04

RB Leipzig verteidigt Tabellenführung: Sieg über S04

Video: Schweinsteiger bei Einwechslung von ManU-Fans gefeiert 

Video: Schweinsteiger bei Einwechslung von ManU-Fans gefeiert 

Kommentare