Endstand 2:1 für Liverpool

Sieg für Klopp: FC Liverpool gewinnt beim FC Chelsea

+
Jürgen Klopp freut sich mit Liverpools Mittelfeldspieler Sadio Mané über den Sieg. 

London - Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben dem FC Chelsea die erste Saisonniederlage zugefügt. Die Reds schlugen die Blues am Freitagabend mit 2:1 durch Tore von Lovren und Henderson. 

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen wichtigen Auswärtserfolg verbucht. Dank einer starken ersten Halbzeit siegten die Reds am Freitagabend mit 2:1 (2:0) beim FC Chelsea. Dejan Lovren (17. Minute) und Jordan Henderson (36.) erzielten die Tore für Liverpool, das damit nach Punkten mit den Londonern gleichzog. Für den zuvor unbesiegten FC Chelsea gelang Diego Costa nur der Anschlusstreffer.

Klopp hatte seine Startelf nach dem 4:1-Sieg gegen Leicester City auf zwei Positionen verändert. Statt Firmino und Lucas Leiva ließ er Philippe Coutinho und den späteren Torschütze Dejan Lovren von Beginn an spielen. Torwart Loris Karius, der sich vor der Saison die Hand gebrochen hatte, saß erstmals auf der Bank, während Nationalspieler Emre Can wegen mangelnder Fitness noch nicht im Kader stand.

FC Chelsea in der zweiten Halbzeit stärker

Liverpool dominierte die Partie von Anfang an, hatte in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz und nahm anfangs auch den zuletzt mehrfach erfolgreichen Chelsea-Stürmer Diego Costa aus dem Spiel. Folgerichtig erzielte Rückkehrer Dejan Lovren, der gegen Leicester fehlte, nach 17 Minuten die verdiente Führung. Das 2:0 erzielte Jordan Henderson mit einem Traumtor. Der Kapitän der Reds zog aus rund 30 Metern einfach ab und überraschte Chelsea-Torwart Thibaut Courtois.

In der zweiten Halbzeit wurde der FC Chelsea stärker. Stürmer Diego Costa, der zuletzt schon gegen Swansea City zweimal traf, schoss das Anschlusstor für Chelsea und brachte die Blues damit zurück ins Spiel. Eine halbe Stunde lang drängten die Londoner auf den Ausgleich, doch die Liverpool-Verteidigung mit dem ehemaligen Schalker Joel Matip stand sicher.

Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Chelsea musste auf seinen verletzten Kapitän John Terry verzichten. Dafür gab Rückkehrer David Luiz sein mit Spannung erwartetes erneutes Debüt. Der Brasilianer spielte schon von 2011 bis 2014 an der Stamford Bridge, bevor ihn Chelsea an Paris Saint-Germain abgab. Seine Rückkehr betrachten viele Fans und Kritiker mit Skepsis.

Nach anfangs drei Siegen aus drei Spielen ist der FC Chelsea jetzt - mit nur einem Punkt aus den vergangenen zwei Partien - zurück auf dem Boden der Tatsachen. Vor dem neuen Trainer Antonio Conte liegt noch eine Menge Arbeit, damit sein Team dauerhaft oben mitmischen kann. Die Blues rutschen durch die Niederlage auf Platz drei - direkt dahinter mit ebenfalls zehn Punkten steht nun der FC Liverpool.

dpa

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Meistgelesene Artikel

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

Kommentare