Kränze niedergelegt

55. Jahrestag des Mauerbaus - Gedenken an Opfer

Der Regierende Bürgermeister Müller (2.v.r.) und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verneigen sich nach der Kranzniederlegung an der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Foto: Jörg Carstensen
1 von 17
Der Regierende Bürgermeister Müller (2.v.r.) und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verneigen sich nach der Kranzniederlegung an der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Foto: Jörg Carstensen
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller besucht das Dokumentationszentrum der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Foto: Jörg Carstensen
2 von 17
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller besucht das Dokumentationszentrum der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Foto: Jörg Carstensen
Arbeiter erhöhen die Sektorensperre an der Bernauer Straße in Berlin im August 1961. Foto: dpa/Archiv
3 von 17
Arbeiter erhöhen die Sektorensperre an der Bernauer Straße in Berlin im August 1961. Foto: dpa/Archiv
Volkspolizisten und Arbeiter beim Errichten der Mauer am 06.10.1961 im Norden Berlins. Foto: dpa/Archiv
4 von 17
Volkspolizisten und Arbeiter beim Errichten der Mauer am 06.10.1961 im Norden Berlins. Foto: dpa/Archiv
Die Berliner Mauer am Brandenburger Tor im Juli 1986. Foto: Roland Holschneider/Archiv
5 von 17
Die Berliner Mauer am Brandenburger Tor im Juli 1986. Foto: Roland Holschneider/Archiv
Reste der Berliner Mauer stehen in der Liesenstraße am Alten Domfriedhof St. Hedwig. Foto: Jens Kalaene
6 von 17
Reste der Berliner Mauer stehen in der Liesenstraße am Alten Domfriedhof St. Hedwig. Foto: Jens Kalaene
Bemalte Mauersegmente stehen im brandenburgischen Teltow. Foto: Bernd Settnik
7 von 17
Bemalte Mauersegmente stehen im brandenburgischen Teltow. Foto: Bernd Settnik
Gedenken anlässlich des Baus der Berliner Mauer
8 von 17
Der CDU-Politiker Dieter Dombrowski besichtigt am 13.08.2016 im Rahmen einer Kundgebung der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft UOKG e.V. auf dem Pariser Platz in Berlin einen DDR-Gefängnistransporter. Dombrowski saß 1974 in einem solchen Transporter, als er wegen Republikflucht und staatsfeindlicher Verbindungsaufnahme zu vier Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Berlin - In Berlin wurde am Samstag den Opfern des Mauerbaus vor 55 Jahren gedacht. Berlins Bürgermeister Michael Müller legte einen Kranz an der zentralen Gedenkstätte nieder. 

 In Erinnerung an die Opfer des Mauerbaus vor 55 Jahren hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller einen Kranz an der zentralen Gedenkstätte an der Bernauer Straße niedergelegt. Zuvor nahm der SPD-Politiker am Samstagmorgen an einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung auf dem früheren Todesstreifen teil. Bei einem Rundgang informierte er sich außerdem im Dokumentationszentrum der Mauer-Gedenkstätte über die Erinnerungsarbeit. Am 13. August 1961 hatte die SED-Führung unter Walter Ulbricht mit dem Bau der Berliner Mauer begonnen. Bis zu ihrem Fall starben dort mindestens 138 Menschen durch das DDR-Grenzregime.

dpa

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Es war ein Weihnachtsmarkt der Sinne. Unzählige Menschen pilgerten am Wochenende bei bestem Winterwetter auf das Gelände der Grundschule "Am Markt".
Weihnachtsmarkt in Twistringen

Starker Sane und Matchwinner Bartels

Nach fünf sieglosen Spielen hat Werder Bremen gegen den Tabellenvorletzten FC Ingolstadt mit 2:1 gewonnen. Die Spieler in der Einzelkritik.
Starker Sane und Matchwinner Bartels

Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Die Rotenburger Innenstadt steht seit Freitag ganz im Zeichen des Nikolausmarktes. Bis einschließlich Sonntag dreht sich an rund 50 adventlich …
Nikolausmarkt: Zauberhafte Rotenburger Innenstadt

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dichtes Gedränge herrschte am Sonntagnachmittag auf dem Kirchplatz in Nordwohlde. Die zweite Auflage des „Dörflichen Weihnachtsmarktes“ wurde überaus …
Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Meistgelesene Artikel

Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“

Trump wittert: „Millionen illegale Wähler“

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Trump macht „Mad Dog“ James Mattis zum Verteidigungsminister

Trump macht „Mad Dog“ James Mattis zum Verteidigungsminister

Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an

Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an