„Ox und Esel“ erzählen die klassische Weihnachtsgeschichte aus anderer Perspektive

Zänkereien über der Krippe

Julia Nehus (l.) und Birgit Scheibe gehen in ihren neuen Rollen im Theaterstück für Kinder so richtig auf: „Ox und Esel“ hat am 26. November Premiere im Domherrenhaus. - Foto: Niemann

Verden - Regisseur Christoph Plünnecke kann sich nicht zurückhalten und demonstriert selbst, wie er sich die Szene vorstellt: „...auf den Ox zugehen und steppe auch dabei“, sagt er. „Und schaut vor allem zum Publikum hin.“ Die Schauspielerinnen Julia Nehus und Birgit Scheibe kommen seinen Vorgaben nach: Als Esel verkleidet tänzelt Nehus über die imaginäre Bühne im Verdener Domherrenhaus, hin zum Ochsen, den Scheibe mimt. Dann tun beide so, als sprächen sie direkt zu den Zuschauern. Dabei sind noch gar keine da, weil das Trio zurzeit noch für die fünf Aufführungen des außergewöhnlichen Krippenspiels „Ox und Esel“ probt.

Nach der Arbeit am Allerhang völlig ausgehungert, will sich Ox über sein Futter hermachen, als er plötzlich ein komisches Geräusch vernimmt. Schnell, der Esel muss her. Aber der ist nie da, wenn man ihn braucht. Als er dann doch heim in den kleinen Stall am Domherrenhaus kommt, wird er gleich gefragt, was es mit diesem kleinen Häuflein Mensch auf sich hat, das da mitten in ihrer Futterkrippe, also auf ihrem Abendessen, liegt.

Ox möchte das Kind sofort loswerden, aber zum Glück hat der Esel ein Wörtchen mitzureden, denn Ox ist es völlig egal, was mit dem schreienden, in Windeln gewickelten Menschlein geschieht. „Schaff es weg!“, ruft er, und starrt ebenso sauer wie ratlos auf die Krippe, aus der er das Heu in sein Maul schaufeln wollte.

Aber dieser herzlosen Forderung mag der Esel nicht nachkommen. Außerdem wird das Kind von zwei Soldaten und drei Männern gesucht, sodass sich während der einstündigen Vorstellung allerhand turbulente Dinge in dem kleinen Verdener Stall ereignen.

An Kinder, Familien und an Junggebliebene wendet sich das Theaterstück „Ox und Esel“ von Norbert Ebel, das bei aller Komik eine tiefere Botschaft transportiert. Die, so Plünnecke, könne aber durchaus schon vom jüngeren Publikum verstanden werden. Birgit Scheibe und Julia Nehus sind dabei die perfekte Besetzung für das tierische Paar, das sich ob der Problematik unentwegt in den Haaren liegt. Ox gibt dabei den pedantischen Besserwisser, der den Stallkameraden am liebsten herumkommandiert und über alles und jedes meckert.

Regisseur Plünnecke und die beiden Darstellerinnen sind begeistert von dem modernen Krippenspiel, das die klassische Weihnachtsgeschichte aus einer ganz anderen Perspektive erzählt: „Es ist eine tolle Einstimmung auf die Feiertage. Und wir können mal so richtig überdreht und albern sein und uns austoben“, schmunzelt Scheibe.

Christoph Plünnecke, der erstmals für ein Kinderstück Regie führt, verzichtet auf reinen Klamauk: „Aber der Theaterstoff muss schon vordergründig fröhlich sein. Außerdem binden wir die Kinder mit Aktionen in das Stück ein.“ Die Begeisterung an der Arbeit ist bei allen zu spüren, selbst wenn die drei großen Respekt vor dem Publikum haben. „Kinder sind sehr anspruchsvoll. Man kann ihnen nichts vormachen, man muss gnadenlos ehrlich sein. Je jünger das Publikum, desto ungenierter wird ein Schauspieler vorgeführt.“

Wenn „Ox und Esel“ die Erwartungen der Akteure erfüllt, wird ein Kindertheaterstück pro Jahr das Angebot der Museumspädagogik im Domherrenhaus ergänzen.

Am Sonnabend, 26. November, ist Premiere im Domherrenhaus. Weitere Aufführungen werden am 27., 28. und 30. November sowie am 3. Dezember, immer um 16 Uhr, gezeigt. Karten im Vorverkauf sind ab sofort im Museum, Telefon 04231/2169, und in der Buchhandlung Vielseitig, Telefon 04231/6774919, erhältlich.  J nie

Mehr zum Thema:

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Meistgelesene Artikel

Kreativ und international

Kreativ und international

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kommentare