Im Verdener Stadtwald

Waldjugendspiele: Bendingbostel und Etelsen sind die Sieger am Tag zwei

+
Die Kinder konnten an jeweils 30 Stationen Punkte und Erfahrungen sammeln.

Verden - Rund 400 Viertklässler der Grundschulen Bendingbostel, Dörverden, Westen, Langwedel, Etelsen, Oyten und Sagehorn waren gestern bei den Waldjugendspielen im Stadtwald unterwegs. Dazu hatte das Veranstalter-Team aus Forstverband und Jägerschaft des Landkreises Verden, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und Betriebshof Verden mehr als 100 Helfer, darunter etliche Eltern, eingespannt.

„Die Organisation ist ein Kraftakt und jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung“, bestätigten die Helfer. Gegen 9 Uhr hatten die Organisatoren die Schüler auf die beiden Parcours geschickt. Punkte und Erfahrungen konnten die Kinder an jeweils 30 Stationen sammeln. Zum Abschluss wurden die Tagessieger ermittelt und von der stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Sodys mit Buchpreisen belohnt. In der Gruppe „Luchs“ räumte die Grundschule Bendingbostel alles ab. Sieger wurde die Klasse 4b, Gruppe 4, vor der 4b, Gruppe 5, und der 4c, Gruppe 8. Die Grundschule Etelsen, Klasse 4c, Gruppe 10, siegte bei den „Uhus“ vor der Grundschule Dörverden mit Außenstelle Barme, Klasse 4b/4a, Gruppe 2, und der Grundschule Etelsen, Klasse 4c, Gruppe 11.

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald - Tag 2

Mehr zum Thema:

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Die neuen E-Autos aus Paris

Die neuen E-Autos aus Paris

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Meistgelesene Artikel

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Eltern besuchen ihre Kita

Eltern besuchen ihre Kita

Um 14 Uhr ist endgültig Schluss

Um 14 Uhr ist endgültig Schluss

Hyäne bald außer Dienst

Hyäne bald außer Dienst

Kommentare