Klavierabend mit Meisterpianist Artem Yasynskyy in der Stadthalle / Vorverkauf läuft

Spannend und hochkarätig

+
Meisterpianist Artem Yasynskyy spielt in der Stadthalle. 

Verden - Freunde der Klaviermusik können sich jetzt auf ein ganz besonderes Konzert freuen: Am Donnerstag, 18. August, wird der Bremer Meisterpianist Artem Yasynskyy auf Einladung des Trägervereins Verdener Kulturflügel in der Verdener Stadthalle spielen.

Mit Meisterwerken von Barock bis klassischer Moderne präsentiert der 28-jährige Ukrainer ein ebenso spannendes wie hochkarätiges Programm. Als Höhepunkt des Klavierabends mit Werken von Scarletti, Chopin, Ravel und Satie wird im zweiten Teil die monumentale Tondichtung „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky erklingen.

Bereits im Jahr 2012 war Yasynskyy, der seitdem viele Preise bei wichtigen internationalen Wettbewerben gewonnen hat, in der Stadthalle zu Gast und begeisterte sein Publikum mit seinem unverwechselbar lebendigen, energiegeladenen und leidenschaftlichen Spiel.

Mit dem Klavierhaus Helmich ist der junge Mann seit Jahren freundschaftlich verbunden. „Mit einem besonders großzügigen Angebot für die Bereitstellung und Stimmung eines erstklassigen Steinway-Flügels unterstützt Ulrich Helmich deshalb die Durchführung dieses Konzertes, worüber man beim Verdener Kulturbeirat hoch erfreut ist, denn mit Eintrittspreisen auf einem sehr maßvollen Niveau ist dieser einzigartige Musikgenuss wirklich allen Interessierten zugänglich“, schreibt der Beirat in einer Pressemitteilung.

Artem Yasynskyy wurde 1988 in eine Musikerfamilie in Donezk, Ukraine geboren. Mit sieben Jahren wurde er Schüler der Spezialmusikschule für begabte Kinder in Donezk und gab im Alter von acht Jahren sein erstes Konzert. Nach Abschluss seines Studiums an der Musikschule Prokofjew in Donezk kam er 2010 nach Bremen, wo er ein Aufbaustudium und ein Masterstudium bei Professor Patrick O’Byrne an der Bremer Hochschule für Künste absolvierte. Seit seiner Masterprüfung im Frühjahr 2015 lehrt er als Dozent im Hauptfach Piano an der Hochschule für Künste.

Zurzeit ist Yasynskyy auf Konzertreise in Südkorea, wo er mit Patrick O’Byrne große Duo-Werke der Klavierliteratur aufführt. Direkt nach dem Verdener Konzert geht es für ihn weiter nach Husum, wo er beim renommierten Festival „Raritäten der Klaviermusik“ auftreten wird. Und dann nach Calgary, Kanada. Dort wird er beim Honens-Festival mehrere Konzerte spielen. Am meisten freut er sich auf die Begegnung mit Marc-André Hamelin, der ebenfalls auf diesem Festival zu Gast sein wird.

Nach der Einspielung seiner neuen CD mit Sonaten von Domenico Scarlatti im September, die ebenso wie seine erste CD mit Werken des polnischen Klaviervirtuosen Jozef Hofmann im Naxos Label erscheinen wird, reist Yasynskyy unter anderem zu mehreren Auftritten in die USA. Als krönenden Abschluss des Konzertjahres freut er sich auf sein Solo-Recital in der Weill Recital Hall / New York Carnegie Hall im Dezember.

Karten für das hiesige Konzert kosten im Vorverkauf 12 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Weil die Organisatoren vom Kulturbeirat hoffen, dass auch der junge Musikernachwuchs aus den Verdener Musikschulen sowie aus den Leistungskursen sich von diesem Konzertangebot angesprochen fühlt, bieten sie für Schüler und Studenten einen ermäßigten Preis von 10 Euro an. Karten sind bei der Tourist Info in Verden erhältlich und können unter 04231/12345 vorbestellt werden. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. In der Pause und im Anschluss an das Konzert kann die Gastronomie der Verdener Stadthalle genutzt werden.

Mehr zum Thema:

Adventsball im Gasthaus Puvogel

Adventsball im Gasthaus Puvogel

Schnuppertag an der Sekundarschule Rahden

Schnuppertag an der Sekundarschule Rahden

8. Brinkumer Adventsmarkt

8. Brinkumer Adventsmarkt

Visselhöveder Weihnachtszauber

Visselhöveder Weihnachtszauber

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Atemberaubende Aufnahmen

Atemberaubende Aufnahmen

Kommentare