Im richtigen Moment

Deutsches Pferdemuseum ehrt Hobbyfotografinnen

Auszeichnung für die schönsten Fotos (v.l.): Linda Peinemann, Ina Rohlfing, Nicole Reimler, Sandra Brockmann, Lara Maline Hagemann, Ann-Sophie Haake, Michelle Köhler und Johanna König als stellvertretende Bürgermeisterin. - Foto: Niemann

Verden - Anmutig, schön, erfolgreich: Das internationalen Dressur- und Springfestival in Verden bietet jährlich eine Vielzahl von Motiven. Einige davon sind jetzt prämiert worden und im Rahmen einer Fotoausstellung zu sehen. „Die Jury hat sehr intensiv diskutiert und ist beeindruckt von der Kreativität der Aufnahmen und dem Können der Hobbyfotografen“, so Ina Rohlfing vom Deutschen Pferdemuseum.

Seit 2010 ruft das Deutsche Pferdemuseum anlässlich des Festivals ambitionierte Hobbyfotografen auf, ihre schönsten Bilder ans Museum zu senden. Die Jury, darunter Bürgermeister Lutz Brockmann, der ehemalige Deutsche Meister sowie Welt- und Europameister in der Dressur, Klaus Husenbeth, und Profi-Pferdefotografin Linda Peinemann haben die schönsten Fotos in den Kategorien Erwachsene und Schüler ausgesucht. Sie sind bis Sonntag, 4. Dezember, in einer Sonderausstellung auf der Stallgasse des Museums zu sehen. Auch Motive der vergangenen Jahre sind mit dabei

Die Sieger und Platzierten durften sich anlässlich der Eröffnung über besondere Geschenke freuen. Ina Rohlfing hatte dazu ins Deutsche Pferdemuseum eingeladen. Mit der Fotografie „Blick in den Spiegel“ hat Sandra Brockmann aus Osterholz-Scharmbeck die Erwachsenenwertung gewonnen, während der Wettbewerbsbeitrag der 15-jährigen Lara Malina Hagemann aus Diepholz „Mit viel Schwung“ siegreich die Schülerwertung dominierte. Beide können sich über den Hauptpreis, die Teilnahme an einem ganztägigen Pferde-Fotoworkshop mit der Fotografin Linda Peinemann, freuen.

Platz zwei in der Erwachsenenwertung belegte die Fotografie „Noch mehr Beine für mehr Trab“ von Rainer Thel aus Österreich, gefolgt von der Aufnahme „Bewegtes Publikum“ von Nicole Reimler aus Martfeld.

In der Schülerwertung sicherte sich der Schnappschuss „Richten bei Regen“ von Ann-Sophie Haake aus Martfeld den zweiten Platz, vor der Aufnahme „Der Sprung ins Ziel“, für die Michelle Köhler aus Buchholz i.d. Nordheide auf den Kameraauslöser gedrückt hatte.

Anlässlich der Preisvergabe verwies Rohlfing auf die Tradition des Wettbewerbs, der in diesem Jahr bereits zum siebten Mal durchgeführt worden sei und der sich über die Jahre etabliert habe. Auch künftig solle es das Angebot geben. „Der Wettbewerb erfreut sich einer gewissen Anzahl von Wiederholungstätern, die bereits zwei- oder dreimal oder wie Klaas Teske sogar sechsmal teilgenommen haben. „Das ist wirklich toll“, so Rohlfing. - nie

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kreativ und international

Kreativ und international

Kommentare