Neue Führungen im Domherrenhaus

Nachts im Museum

Nachts im Museum: Sabine Lühning (l.) und Julia Nehus bieten abendliche Führungen durch das Domherrenhaus an.

Verden - Dass der Waldelefant und seine Jäger plötzlich zum Leben erwachen, ist unwahrscheinlich. Auch andere Exponate werden vermutlich an ihren angestammten Plätzen im Domherrenhaus bleiben. Doch Stadtführerin Sabine Lühning und Museumspädagogin Julia Nehus werden sicherlich alles tun, um die Geschichte(n) lebendig werden zu lassen, wenn es ab dem 3. November „Nachts im Museum“ heißt.

Zu den abendlichem Führung durch das dunkle Domherrenhaus Verden schlüpft Julia Nehus ins Barockkostüm und mimt die hohe Frau von der Schulenburg. Diese residiert seit nunmehr 300 Jahren in den alten Gemäuern und weiß daher einiges zu berichten.

Lühning und Nehus wollen die Besucher gemeinsam mitnehmen auf eine unterhaltsame Reise durch die geschichtsträchtigen Räume. Dabei, so betonen die beiden Frauen, solle es sich nicht nur um Stadtgeschichtliches drehen. Vielmehr wird über das frühere Leben im Haus, über die damalige Mode und Hygiene und sonstige Gepflogenheiten berichtet.

Karten für diese besonderen Führungen sind ab sofort zum Stückpreis von zehn Euro direkt im Domherrenhaus, Untere Straße 13, Telefon 04231/2169, erhältlich. Folgende Termine werden angeboten: Donnerstag und Freitag,. 3. und 4. November, Donnerstag, 15. Dezember, Mittwoch und Donnerstag, 18. und 19. Januar sowie 1. und 2. Februar, immer um 17 und 19 Uhr

Für Gruppen, Kindergeburtstage oder auch Schulklassen können individuelle Termine vereinbart werden.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kommentare