Maßnahmen zum Erhalt der ökologischen Qualität an der Aller mit Nebenwirkungen

Es kribbelt in der Maulohe

Sitzbänke, die von Gras überwuchtert werden, und leere Flaschen, die auf dem Boden liegen. Erholung sieht anders aus. - Foto: Bruns

Verden - Im vergangenen Jahr hat der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft-, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) verschiedene Maßnahmen in der Maulohe durchgeführt, um die ökologische Qualität der Aller zu erhöhen. In diesem Zuge wurden dort Aussichtshügel aufgeschüttet und mit Bänken versehen, damit die Besucher den Blick über die Maulohe so richtig genießen können.

Um dorthin zu gelangen, muss sich der Naturfreund jedoch erst den Weg durch Disteln ebnen. Beim Blick in die Ferne kann sich dann aber ein gewisses Kribbeln einstellen, zumindest beim Tragen kurzer Hosen, denn das hohe Gras ragt längst durch die Sitzfläche hindurch. Aufpassen sollte der Besucher vorher noch, wohin er tritt. Nicht wegen etwaiger bedrohter Pflanzen- oder Tierarten auf dem Hügel, sondern wegen herumliegender Flaschen.

Noch gut zu erkennen ist aber das Hinweisschild auf die finanzielle Förderung der Europäischen Union bei der „landschaftsökologischen und wasserwirtschaftlichen Umgestaltung“ des Areals. Aus einer früheren Anfrage bei NLWKN ist bekannt, dass die Besucherinformations- und Lenkungsmaßnahmen, zu denen auch mehrere Pulttafeln und Ruhebänke gehören, knapp 8.000 Euro gekostet haben. 

Die Tafel auf diesem Hügel informiert über die Historie der Maulohe. „Einst existierte hier das Dorf Maule (Moule, Mowelt), erstmals urkundlich erwähnt 1220. Die Besiedlung des Gebietes liege aber noch mindestens 2 000 Jahre weiter zurück.

Die Bewohner hatten ihre Hofstellen längst aufgegeben und die Gebäude waren verschwunden, als dort 1891 Pferderennen stattfanden. Bis 1931, wie auf der Tafel zu lesen ist. Selbst eine Tribüne stand in der Maulohe. Dort kribbelte es den Besuchern vielleicht auch. Allerdings nicht, weil sie das Gras unter ihnen pikste, sondern weil sie einem satten Gewinn entgegenfieberten. - wb

Mehr zum Thema:

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Elektro-Auto von „übermorgen“: der Volkswagen I.D.

Elektro-Auto von „übermorgen“: der Volkswagen I.D.

Nienburger Kreisleistungspflügen

Nienburger Kreisleistungspflügen

Meistgelesene Artikel

Ein Markt der Möglichkeiten

Ein Markt der Möglichkeiten

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Ottersberg feiert bei traumhaftem T-Shirt-Wetter seine „fünfte Jahreszeit“

Mit ganz viel Tempo durch die Halle

Mit ganz viel Tempo durch die Halle

Eltern besuchen ihre Kita

Eltern besuchen ihre Kita

Kommentare