In Verden-Eitze:

Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt

+
Bei dem Brand in Verden-Eitze gab es fünf Verletzte.

Verden -  Obwohl sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurden fünf Personen bei einem Brand am Silvestermorgen in Verden-Eitze verletzt.

Am Donnerstagvormittag brach in dem Wohnhaus in der Eitzer Straße der Brand aus. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei dürfte das Feuer im Bereich einer Tiefkühltruhe im Hauswirtschaftsraum ausgebrochen sein. Durch den Brand zogen sich die fünf im Wohnhaus befindlichen Personen (31-jähriger Mann, 38-jähriger Mann, 33-jährige Frau, 34-jährige Frau und ihre 3-jährige Tochter) Rauchgasvergiftungen zu und wurden in die umliegenden Krankenhäuser zur Behandlung verbracht.

Verletzte bei Brand in Verden-Eitze

Die Haustiere (drei Hunde, zwei Katzen) wurden im Tierheim Walle sowie in einer privaten Hundepension vorläufig untergebracht. Das betroffene Wohnhaus ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar, die Ermittlungen der Polizei bezüglich der genauen Brandursache dauern an.

Mehr zum Thema:

TSV Westen: Eröffnung des Jugendparcours

TSV Westen: Eröffnung des Jugendparcours

Streit um Videospiel löst Großeinsatz der Polizei aus

Streit um Videospiel löst Großeinsatz der Polizei aus

Internationales Poloturnier in Appel

Internationales Poloturnier in Appel

Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Ford Ka: Vor 20 Jahren eine kleine Sensation  

Meistgelesene Artikel

Comeback der Glitterboys scheitert kläglich

Comeback der Glitterboys scheitert kläglich

22-Jähriger bedroht Zugreisende mit Messer

22-Jähriger bedroht Zugreisende mit Messer

18-Jähriger stirbt bei Kollision mit Baum

18-Jähriger stirbt bei Kollision mit Baum

Kurden demonstrieren für ihre Rechte und gegen Diktatur

Kurden demonstrieren für ihre Rechte und gegen Diktatur

Kommentare