In Verden-Eitze:

Fünf Personen bei Wohnhausbrand verletzt

+
Bei dem Brand in Verden-Eitze gab es fünf Verletzte.

Verden -  Obwohl sich die Bewohner selbst ins Freie retten konnten, wurden fünf Personen bei einem Brand am Silvestermorgen in Verden-Eitze verletzt.

Am Donnerstagvormittag brach in dem Wohnhaus in der Eitzer Straße der Brand aus. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei dürfte das Feuer im Bereich einer Tiefkühltruhe im Hauswirtschaftsraum ausgebrochen sein. Durch den Brand zogen sich die fünf im Wohnhaus befindlichen Personen (31-jähriger Mann, 38-jähriger Mann, 33-jährige Frau, 34-jährige Frau und ihre 3-jährige Tochter) Rauchgasvergiftungen zu und wurden in die umliegenden Krankenhäuser zur Behandlung verbracht.

Verletzte bei Brand in Verden-Eitze

Die Haustiere (drei Hunde, zwei Katzen) wurden im Tierheim Walle sowie in einer privaten Hundepension vorläufig untergebracht. Das betroffene Wohnhaus ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar, die Ermittlungen der Polizei bezüglich der genauen Brandursache dauern an.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr-Zeltlager in Borstel: Der Mittwoch

Feuerwehr-Zeltlager in Borstel: Der Mittwoch

Geburtstagsappell in der Lent-Kaserne

Geburtstagsappell in der Lent-Kaserne

Ahoi, Kapitän! Der Fiat 500 Riva

Ahoi, Kapitän! Der Fiat 500 Riva

Lagerbäck, Deschamps, del Bosque: Zukunft der EM-Trainer

Lagerbäck, Deschamps, del Bosque: Zukunft der EM-Trainer

Meistgelesene Artikel

17-Jährige aus Spaß erniedrigt

17-Jährige aus Spaß erniedrigt

Abschluss der Umquartierung

Abschluss der Umquartierung

Auf die Gegenfahrbahn

Auf die Gegenfahrbahn

79-jähriger Mann schwer verletzt

79-jähriger Mann schwer verletzt

Kommentare