„Das große Orgel-Familientreffen“

Hanna Neumann und Tochter Katja Benyon stellen Orgelbuch vor

Christian Wietfeldt, Hanna Neumann und Tillmann Benfer (v.l.) stellten das Orgelbuch im Dom vor.

Verden - Christian Wietfeldt freut sich: „Endlich gibt es ein Angebot für Kinder, das erklärt, wie eine Orgel funktioniert.“ Der Diakon und Kirchenpädagoge hat mit der Neuerscheinung „Das große Orgel-Familientreffen“ etwas Passendes an der Hand, wenn die kleinen Dombesucher ihn mit Fragen bestürmen. Das Kinderbuch haben die Verdener Kunstpädagogin Hanna Neumann und ihre Tochter Katja Benyon in Zusammenarbeit mit der Orgelakademie Stade veröffentlicht.

Eigentlich war der kleine Eric der Auslöser für die Neuerscheinung. Mittlerweile ist er schon fünfeinhalb. Damals, vor gut zwei Jahren, hatte der Enkel von Hanna Neumann ein großes Interesse an den Instrumenten und den imposanten Gebäuden, in denen sie stehen, entwickelt. Im Verdener Dom, zu Füßen der beiden großen Orgelemporen, stellte die stolze Großmutter das Buch mit Wietfeldt und dem Domorganisten Tillmann Benfer vor.

Erics Fragen seien es gewesen, die seine in England lebende Mutter veranlasst hatten, sich die zehn Geschichten für ihn auszudenken. Sie ließ die Orgeln lebendig werden, hier und da mal aus der Rolle fallen und den Aufstand proben. Beiläufig erfuhr Eric dabei auch viel über die Musikinstrumente, ihre Eigenarten und Funktionsweise.

„Eric hatte auch die Idee, dass das aufgeschrieben werden müsste“, erzählt Hanna Neumann. Katja Benyon griff die Idee auf und verfasste zehn Geschichten über bedeutende Orgeln in Köln, Wien, Stade und anderswo in Europa, natürlich auch über die im Verdener Dom. Die Kunstpädagogin Hanna Neumann steuerte die Illustrationen bei, kindgerecht und mit vielen erklärenden Details.

Für die Veröffentlichung fand sich bei der Orgelakademie Stade Annegret Schönbeck. Die Kirchenmusikerin widme sich dort seit langem der Aufgabe, das Musikinstrument Orgel einem größeren Publikum näher zu bringen, erklärte der Verdener Domkantor Tillmann Benfer. Das Buch von Hanna Neumann und Tochter Katja kam ihr und der Orgelakademie deshalb ganz gelegen, und mit ihrer Beratung und Betreuung habe Schönbeck das Ganze durchaus mitgeprägt, berichtet die Kunstpädagogin.

„So etwas hat es noch nicht gegeben“, ist der Kirchenmusiker Benfer von dem bunten Büchlein überzeugt. Und, selbst wenn es sich vor allem an Kinder richtet, sei es auch für Erwachsene durchaus interessant. Es sei eine gute Idee, dass es rechtzeitig zur Weihnachtszeit im Buchhandel oder auch direkt bei der Stader Orgelakademie erhältlich sei. 

kle

Mehr zum Thema:

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kreativ und international

Kreativ und international

Kommentare