Herbstflohmarkt in der Verdener Innenstadt mit 500 Verkaufsständen

Einige geheimnisvolle Dinge

Tausende Besucher kommen jährlich zum Flohmarkt in die Verdener Innenstadt. - Fotos: Bruns

Verden - Auf Flohmärkten kann man mitunter geheimnisvolle Dinge entdecken. So war es auch am Sonnabend in Verden. Vom Lugenstein bis zur Gaststätte Bodega reihten sich knapp 500 Stände fast nahtlos aneinander. Der vielleicht kleinste Stand war einen Koffer breit und enthielt ein geheimnisvolles Angebot.

Ein Mann, ein Tisch, ein Koffer: „Sonderangebot – Koffer mit Inhalt nur 9,00 Euro“, stand auf einem Zettel, der auf dem Koffer klebte. Dieses Angebot unterbreitete Werner Evers aus Hassel den Flohmarktbesuchern. Gekauft werden musste die Katze im Sack, wobei nicht zu hoffen ist, dass sich diese in dem Koffer befand.

Zum Inhalt gab der ebenso geschäftstüchtige wie spaßige Verkäufer gerne Auskunft. „100-Euro-Scheine, mindestens zehn Stück“, verriet er, „aber nur die selbst gedruckten.“ Was sich tatsächlich im Koffer befand, dieses Geheimnis zu lüften, bleibt dem Käufer vorbehalten. Ob sich einer gefunden hat, ist nicht bekannt.

Werner Evers mit dem geheimnisvollen Koffer.

Ordnungsamtsleiter Rüdiger Nodorp und seine Kollegen waren nicht mit einem Koffer unterwegs, konnten aber nach dem Kassieren der Standgebühren einen Sack voll Geld ins Rathaus tragen. Rund 3 700 Euro nahmen sie ein. „Es waren zirka 50 Stände mehr als im vorherigen Jahr“, so Nodorp. Gedanken, was man mit dem Geld machen kann, hielt er für überflüssig. Nodorp glaubt nicht, dass nach Abzug der Kosten noch viel übrig bleibt.

Für das Image der Stadt ist der Flohmarkt bestimmt ein Gewinn. Es waren massenhaft Menschen auf den Straßen. Der Herbstflohmarkt am zweiten Sonnabend im September ist ein großer Publikumsmagnet weit über die Stadtgrenzen hinaus. Nur die Anzahl der Verkäufer ist nach Einführung der Verkaufsgebühren vor rund zehn Jahren deutlich gesunken. Davor seien es meistens rund 800 Verkäufer gewesen, so Nodorp.

Matthias Gelhaar (l.) und Maik Hopfgart an ihrem Stand.

Einer der größten Stände befand sich diesmal an der Ecke Große Straße/Herrlichkeit. Matthias Gelhaar und Maik Hopfgart hatten 14 Meter Verkaufsfläche errichtet, und die brauchten die Trödelfreunde auch. Im Angebot hatten sie vor allem Gesellschaftsspiele. Darauf liegt der Fokus der Kumpels. Hopfgart hatte zudem Hörspielkassetten, Taschenbücher und DVDs im Angebot.

Rund 400 Brettspiele und 300 Kartenspiele besitzt Gelhaar. Er sammelt Spiele und kennt sich bestens damit aus. Die Interessenten wurden nicht nur ausführlich zu den Spielen beraten, es gab sogar Tipps zu günstigeren Editionen, wenngleich er sich damit selbst ein Geschäft vermasselte. Großen Wert legt der Verdener darauf, dass alle Spiele vollständig sind. Das habe er geprüft, denn was gibt es Ärgerlicheres, wenn das Spiel beginnen soll und etwas fehlt.

Herbstflohmarkt in Verden

Bei 14 Metern Spiele sowie den dazugehörigen Tischen brauchte es einen Auto-Anhänger. Den hatte Gelhaar schon bei seinem allerersten Flohmarkt vor 25 Jahren angespannt. „Damals war es aber ein Fahrradanhänger“, verriet Gelhaar. - wb

Mehr zum Thema:

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Meistgelesene Artikel

Kreativ und international

Kreativ und international

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kommentare