Verkauf der Adventskalender des Lions-Clubs

Begehrte Geschenke für einen guten Zweck

Auch an den kommenden Sonnabenden verkaufen die Verdener Lions ihren Adventskalender in der Fußgängerzone. (v.l.): Fritz Struckmann, Hans-Joachim Albers, Matthias Heck, Günter Thöle, Olaf Suckow und Hermann Vöge. - Foto: Haubrock-Kriedel

Verden - Bis Weihnachten ist es zwar noch eine Weile hin, trotzdem fanden die Lions-Adventskalender am Sonnabend am Verkaufsstand in der Fußgängerzone bereits regen Absatz. Zum elften Mal haben die Lions-Clubs Verden, Achim und Ottersberg gemeinsam den „Adventskalender für Erwachsene“ aufgelegt. Mit dem Erlös werden gemeinnützige Projekte unterstützt. Dank der Unterstützung vieler Sponsoren gibt es zudem attraktive Preise zu gewinnen.

1 000 Adventskalender möchten die Verdener Lions in den kommenden Wochen für fünf Euro pro Stück verkaufen. „Es gibt viele, die schon auf unseren Kalender warten und zielgerichtet zu unserem Stand kommen. Das ist in jedem Jahr so“, erzählt Hans-Joachim Albers. Bis Mitte November bauen die Lions an jedem Sonnabend ihren Verkaufsstand in der Fußgängerzone auf. „Aber nur so lange der Vorrat reicht“, betont Albers. In den vergangenen Jahren seien die Kalender schnell ausverkauft gewesen. Er rät daher allen, die einen Kalender haben möchten, nicht allzu lange zuwarten.

Wer die fünf Euro investiert, fördert damit zwei schöne Projekte. Die Verdener Lions unterstützen mit dem Verkaufserlös die Sprachförderung in der Nicolaischule und das Projekt „Tanz macht Schule“. In der Nicolaischule haben 80 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund. Für Kinder mit geringen Deutschkenntnissen gibt es spezielle Sprachlernklassen, in denen die Kinder individuell gefördert werden. 

Mit dem Geld aus dem Verkauf sollen Tablets mit einem speziellen Lernprogramm beschafft werden, womit ein interaktives Lernen ermöglicht wird. Die Tablets sollen schwerpunktmäßig in der Sprachlernklasse eingesetzt werden, stehen aber auch den anderen Schülern zur Verfügung. „Ich halte es für sehr wichtig, dass alle Kinder lernen, mit modernen Medien umzugehen“, betont Lions-Präsident Olaf Suckow.

Die andere Hälfte des Verkaufserlöses fließt in das vom Verein Tintenklecks und dem vom Tanzwerk Bremen initiierten Projekt „Tanz macht Schule“. Das Projekt startete im August, die Aufführungen in der Stadthalle finden am 8. und 9. Dezember statt. „Wir haben das Projekt im vergangenen Jahr unterstützt und positive Rückmeldungen bekommen“, so Suckow.

Der besondere Dank des Präsidenten gilt auch den zahlreichen Sponsoren, die es auch in diesem Jahr wieder ermöglichten, dass es 88 Preise im Wert von mindesten 50 Euro zu gewinnen gibt. Die Preise sind nach Region aufgeteilt, wer in Verden einen Kalender kauft, bekommt auch Preise der hier ansässigen Sponsoren. Wer gewonnen hat, kann seinen Preis in der Hirsch-Apotheke am Holzmarkt abholen. Außer am Stand der Lions können die Adventskalender noch in der Buchhandlung Mahnke, bei Hagebau Hönisch, im Modehaus Kolossa, bei den Weingenießern in der Oberen Straße, in der Hirsch-Apotheke und bei der Verdener Aller-Zeitung erworben werden.

ahk

Mehr zum Thema:

Neddener Advent

Neddener Advent

Martfelder Christkindl-Markt

Martfelder Christkindl-Markt

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Adventsmarkt in Otterstedt

Adventsmarkt in Otterstedt

Meistgelesene Artikel

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kommentare