Jetzt in einem Buch

Rolf Zepps Kolumnen: „. . . an diesem Mittwoch“

+
Volkmar Koy, Rolf Zepp und Claus-Wilhelm Kühnhold (v.l.) mit den frisch gebundenen Büchern.

Verden - Ab sofort gibt es die besten Mittwochskolumnen von Rolf Zepp, ehemaliger Pressesprecher des Mars-Konzerns mit Sitz in Verden, in komprimierter Form: „…an diesem Mittwoch in Verden“ titelt das von Claus-Wilhelm Kühnhold illustrierte Werk, das, selbstverständlich an einem Mittwochabend, im Akzent Hotel Höltje vor vielen Gästen vorgestellt wurde. Auf 73 Seiten sind darin seine 33 besten Kolumnen abgedruckt, die seit dem Frühjahr immer mittwochs in der Verdener Aller-Zeitung erscheinen.

„Texte und Zeichnungen passen wunderbar zusammen“, freute sich anlässlich der offiziellen Buchpräsentation ein Fan von gekonnt illustrierten Büchern. In der Tat: Die Symbiose aus meinungsbildenden Texten und Zeichnungen ist gelungen. Mal herrlich ironisch, mal aber auch unbequem und so manchem (örtlichen) Zeitgenossen auch gehörig auf den Schlips tretend. Genau das macht diese Sammlung wöchentlicher Kolumnen zu einer ganz besonderen Form von Journalismus. 

33 Mal bringt Zepp darin die unterschiedlichsten, regional bedeutsamen Themen auf den Punkt, sodass es einem wie ein Sprint durch lokale Ereignisse – mit allen Höhen und Tiefen – erscheint. Die Illustrationen tun ihr Übriges dazu, und wegen des handlichen Formats findet dieses Buch auch überall Platz.

„Am Anfang steht oft nur eine vage Idee“, sagt Zepp, der auf seiner regelmäßigen Suche nach Inspiration sowohl überregionale Zeitungen als auch die Verdener Aller-Zeitung durchforstet. Aber auch während der regelmäßigen Besuche seines Lieblingscafés hat er immer wieder Einfälle, die dringend zu Papier gebracht werden müssen. 

Die Kolumne ist eben eine ganz persönliche Sicht auf die Dinge und immer subjektiv. Ähnlich spielt sich das bei seinem (Buch)Partner ab. „Wenn mich ein Thema interessiert, entstehen Bilder in meinem Kopf und das Zeichnen geht mir relativ schnell von der Hand. Nur das Kolorieren dauert länger“, erzählt Kühnhold, der die Suche nach einer Idee als die im Grunde genommen längste kreative Phase beschreibt. 

Die Leser der Verdener Aller-Zeitung weiß der aus Verden stammende Wahl-Kölner übrigens bereits seit drei Jahrzehnten zu begeistern. Dabei ist es manchmal ein großes Fragezeichen, das dem Betrachten der Karikaturen folgt. 

Das Aha-Erlebnis, verbunden mit einem Schmunzeln und dem Respekt vor der Idee und der Umsetzung des Karikaturisten, braucht eben auch seine Zeit. Eine Menge solcher „Aha-Effekte hatte zuvor auch Redaktionsleiter Volkmar Koy als Moderator der Veranstaltung geliefert, der unter anderem von seiner ganz persönlichen Heizungs-Odyssee am gleichen Tag berichtete. „Daraus ließe sich eine prima Kolumne schreiben“, meinte er.

Das Buch, das in limitierter Auflage erschienen und ab heute im örtlichen Buchhandel und in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung (Herausgeber) zum Preis von zehn Euro erhältlich ist, verspricht Lesestoff für die gute Laune, den man auch anderen gönnen sollte, indem man es verschenkt.

nie

Mehr zum Thema:

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Erneut Vollsperrung an der L 158

Erneut Vollsperrung an der L 158

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Waldjugendspiele: „Axel“ für die Klasse 4b

Waldjugendspiele: „Axel“ für die Klasse 4b

Kommentare