Tier- und Lebensmitteltransporte kontrolliert

In acht Fällen Mängel festgestellt

Dr. Christine Hoyer (Veterinäramt Landkreis Verden) und Polizeikommissar Heiner Köster (Polizei Verden) kontrollieren gemeinsam einen Transporter, der mit Schweinen beladen ist. - Foto: Polizei

Landkreis - Bei Tier- und Lebensmitteltransporten stellten Beamte der Polizeiinspektion Verden/Osterholz bei einer Kontrolle auf der A 27 und der A 1 in mehreren Fällen Mängel fest, die nun für die Fahrer und die Verantwortlichen Konsequenzen haben werden. Unterstützt wurden die Beamten bei der Aktion am Dienstag von Mitarbeitern des Fachdienstes Veterinärdienst und Verbraucherschutz des Landkreises Verden. Aber auch jenseits der Autobahnen wurden die Kontrolleure aktiv. Insgesamt stoppten sie neun Tiertransporte und 15 Lebensmitteltransporte, von denen acht Mängel aufwiesen. In drei Fällen stellten die Kontrolleure laut Polizeibericht fest, dass die transportieren Mastschweine über zu wenig Platz verfügten, weil zu viele Tiere in die Transporter verladen worden waren. Es wurden Verfahren gegen die jeweiligen Fahrer und die Verantwortlichen bei den Transportunternehmen eingeleitet.

„Der Transport auf zu engem Raum stellt eine große Belastung für die Tiere dar, unsere Kontrollen mit der Polizei dienen also dem Tierschutz“, so Dr. Christine Hoyer, Abteilungsleiterin Tierschutz beim Veterinäramt Verden. Die Weiterfahrt wurde allerdings in keinem der festgestellten Verstöße untersagt, da das Abladen der Schweine einen noch größeren Stress für die Tiere bedeutet hätte.

Aus rein verkehrsrechtlicher Sicht waren zudem zwei Tiertransporter überladen, sie waren also schlichtweg zu schwer. Bei drei der acht beanstandeten Lebensmitteltransporten wurde festgestellt, dass die für den menschlichen Verzehr gedachte Ware nicht ordnungsgemäß transportiert wurde. Den Fahrern fehlte offensichtlich die Sachkunde für den Umgang mit Lebensmitteln, woraufhin entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurden. In einem Fall waren die Lebensmittel nicht ausreichend gekühlt worden, was ebenfalls geahndet wurde.

Gemeinsame Kontrollen von Tier- und Lebensmitteltransporten führen die Polizeiinspektion Verden/Osterholz und der Landkreis Verden regelmäßig durch. „Die wiederkehrenden Kontrollen führen mittlerweile dazu, dass die wirklich gravierenden Verstöße immer seltener werden“, resümiert Polizeikommissar Heiner Köster, der von der Polizei Verden verantwortlich für die jüngste Aktion war.

Die Überprüfungen im Landkreis war Bestandteil einer Großkontrolle, die am Dienstag in der gesamten Polizeidirektion Oldenburg durchgeführt wurde.

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Nikolausmarkt in Dörverden - wohltuend und wärmend

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Kreativ und international

Kreativ und international

Kommentare