Verein peilt Kooperation mit Grundschule an / Hauptversammlung mit zahlreichen Auszeichnungen

Soziales Jahr im TSV Morsum

Der TSV Morsum nahm auf seiner Jahreshauptversammlung zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder vor.
+
Der TSV Morsum nahm auf seiner Jahreshauptversammlung zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder vor.

Morsum - „Wir sind jetzt Einsatzstelle für Freiwilligen Dienst im Sport“, teilte Tom Behrmann, Vorsitzender des TSV Morsum, den über 60 anwesenden Mitgliedern im Rahmen der Jahreshauptversammlung mit

Das bedeutet für den Verein, dass sich junge Menschen zeitlich befristet im Verein engagieren können, und dafür auch noch Geld bekommen. Bei der Unterstützung von Trainingseinheiten und Hilfstätigkeiten bei Veranstaltung kann die Person im Verein eingesetzt werden. Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden. Diese Zeit möchte man sich mit der Grundschule Morsum teilen. Die Schule hat großes Interesse an einer Kooperation. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein Angebot für junge Menschen von 16 bis 27 Jahre, die ihre Vollzeitschulpflicht hinter sich gebracht haben.

Der TSV Morsum strebt in diesem Jahr an, sein Sportangebot für Flüchtlinge zu öffnen, um eine Integration besser zu gestalten. „Das möchte auch die Grundschule. Das geht aber nur vormittags, also wäre hier ein FSJler, die richtige Person“, so Tom Behrmann. Der Vorsitzende würde sich über Bewerbungen freuen.

Weiter möchte der Sportverein mit über 700 Mitgliedern die Satzung auf den neusten Stand bringen und das Sportabzeichen mit ins Programm nehmen. Die Planung läuft darauf hinaus, das Abzeichen mit ins Ferienprogramm zu übernehmen und mit der Grundschule zusammenzuarbeiten.

In den Sparten läuft es ansonsten gut, war den Jahresberichten zu entnehmen. Die Handballabteilung setzt im Jugendbereich schon auf Mannschaftsspielgemeinschaften. Dies soll eventuell ausgebaut werden. Auch eine Handballspielgemeinschaft schloss der Vorstand nicht mehr aus, um allen Jugendlichen sportliche Perspektiven von den Minis bis zur A-Jugend bieten zu können.

Eine hohe Spendenbereitschaft hat sich das auf die Vereinskasse positiv ausgewirkt. So gab es zum Beispiel 2000 Euro von der Morsumer Jagdgenossenschaft für die Einrichtung und den Schwingboden des Zwischenraums an der Turnhalle. Hier hatte die Gemeinde seinerzeit wegen eines Formfehlers den Zuschuss verwehrt.

Zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder, von denen viele auch anwesend waren, wurden ausgesprochen. Aus sportlicher Sicht wurde die zweite Handballdamenmannschaft für ihren Aufstieg in die Landesklasse geehrt. Als ein leuchtendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement geehrt wurde Hermann Lakemann, der seit über 50 Jahren immer noch Handballspiele pfeift.

Vorsitzender Tom Behrmann wurde in seinem Amt bestätigt, wie auch die dritte Vorsitzenden Maren Jacobsen und Schriftführerin Marion Fastenau. „Einen stellvertretenden Kassenwart haben wir gefunden, der wird aber erst nächstes Jahr gewählt“, kündigte Behrmann schon mal an, dass diese Position wieder besetzt wird. Durch ständige Aktualisierungen wird die Facebookseite des TSV von immer mehr „Freunden“ als Informationsquelle genutzt, teilte Maren Jacobsen mit.

ha

Mehr zum Thema:

Saisonnoten der Werder-Profis

Saisonnoten der Werder-Profis

Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer

Mit Zucker und Laser: Glatte Beine für den Sommer

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Polizei beginnt mit Räumung des Camps von Idomeni

Langsamkeit genießen: Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi

Langsamkeit genießen: Hausbooturlaub auf dem Canal du Midi

Meistgelesene Artikel

Viele verdutzt die Vielfalt Achimer Angebote

Viele verdutzt die Vielfalt Achimer Angebote

Ditzfeld: Haben an der 10.000-Besucher-Grenze gekratzt

Ditzfeld: Haben an der 10.000-Besucher-Grenze gekratzt

Der erste Händler rückt bereits um Mitternacht an

Der erste Händler rückt bereits um Mitternacht an

Volles Zelt und Sonne pur schon beim Auftakt-Frühstück

Volles Zelt und Sonne pur schon beim Auftakt-Frühstück

Kommentare