Unterhaltsamer, humorvoller und hintersinniger Auftritt von Pago Balke

Tausendsassa auf Liebestrip

Gerhard Stengert (links) unterstützte den Meister musikalisch.
+
Gerhard Stengert (links) unterstützte den Meister musikalisch.

Thedinghausen - Einen sehr unterhaltsamen, humorvollen und hintersinnigen Abend bescherte der Kabarettist und Entertainer Pago Balke den Besuchern im Foyer der Thedinghauser Gudewill-Schule mit seinem neuen Programm „LIEBEslieder“.

Vor wenigen Tagen feierte die neueste Kreation des Schelms aus Riede Premiere. Auch diesmal wurde Balke wieder musikalisch begleitet von Gerhard Stengert an Marimba, Piano und sonstigen etlichen Dingen, denen man Musik entlocken kann. Balke griff zudem oft selbst zur Gitarre, begleitete den Rhythmus am Cajon (Kistenschlagzeug) und sang dazu die Liebeslieder.

„Pfirsichhaut, zitronengelbes Haar, mandelbraune Augen, ich habe Rosinen im Kopf.“ Pago: „Das reimt sich zwar nicht, ist aber der Refrain und groovt“, berichtete der Künstler von einer Begegnung und weiteren einstigen Erlebnissen mit einer Bäckereifachverkäuferin bei Kafu in Bremen, um deren Liebe er warb. Das Publikum stimmte fleißig mit ein.

Oder da war die Maria, ein Bar-Girl in Florida, die aus Stuckenbostel stammte und die Bekanntschaft mit dem tätowierten Ehemann samt späterem blauen Auge. Der Streit um die Glotze und immer weniger Liebe, das Fremdgehen bei Facebook oder die Homosexualität, als diese noch auf die Dunkelheit beschränkt war, wurden in Songs thematisiert. „Ich kümmere mich um alles, aber nicht um die Liebe. Kostet das die Freundschaft?“, fragte Balke.

Zwischendurch wechselte der Tausendsassa von der Gitarre zu einem Duett an die Marimba mit Gerhard Stengert – als Provinzduo aus dem Speckgürtel Bremens tituliert. „Wenn man was von der Liebe singt, gehört Paris dazu“, meinte Balke und dachte an Madlaine, die blutjunge Frau an der Seine, die plötzlich völlig nackt vor ihm stand.

Balke tauchte weiter in das Thema ein. „Die gefährliche Reise durch das Reich der Liebe endet meistens mit einem konstanten Glück. Nehmt euch einfach was ihr braucht, das andere lasst ihr einfach liegen.“

Erinnerungen an die erste Tanzstunde: „Welches Mädchen tanzt mit mir?“ Plötzlich griff sich der Entertainer eine Dame aus der ersten Reihe des Publikums und demonstrierte seine mehr oder weniger guten Tanzkünste aus der pubertären Phase seines Lebens.

Mit einigen Zugaben und der Ballade von der Liebe zum Tier und der wahren Geschichte eines Waschbären auf Liebeswinterreise endete die humorvolle Show in Thedinghausen und die Antwort auf die Frage: Who ist the sexiest man in town? konnte das Publikum ganz allein für sich besuchen.

ha

Mehr zum Thema:

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

"Herr, vergib uns": Papst setzt in Auschwitz stille Zeichen

Wonderland-Festival in Stemwede

Wonderland-Festival in Stemwede

So schlechte Laune hat Grumpy Cat beim Fotoshooting

So schlechte Laune hat Grumpy Cat beim Fotoshooting

Schlaglichter in Schweinsteigers DFB-Karriere

Schlaglichter in Schweinsteigers DFB-Karriere

Meistgelesene Artikel

Volksfest am neuen Kreisel in Achim

Volksfest am neuen Kreisel in Achim

Comeback der Glitterboys scheitert kläglich

Comeback der Glitterboys scheitert kläglich

Bedenkenträger blockieren Beschilderung im Stadtwald

Bedenkenträger blockieren Beschilderung im Stadtwald

Beleidigungen und Hitlergruß: Rentner muss 450 Euro Strafe zahlen

Beleidigungen und Hitlergruß: Rentner muss 450 Euro Strafe zahlen

Kommentare