Thedinghauser Rat entscheidet sich mit knapper Mehrheit

Thomas Metz folgt Diethelm Ehlers als Bürgermeister

Der scheidende Bürgermeister Diethelm Ehlers gratuliert seinem Nachfolger Thomas Metz. - Foto: ha

Thedinghausen - Wachwechsel auf der Kommandobrücke der Gemeinde Thedinghausen: CDU-Kandidat Thomas Metz setzte sich bei der Abstimmung in der konstituierenden Sitzung des Rates gegen den bisherigen Amtsinhaber Diethelm Ehlers (SPD) durch und ist damit neuer ehrenamtlicher Bürgermeister.

Auf den 44-jährigen Metz, Kripobeamter in Bremen, entfielen elf Stimmen, Ehlers kam auf zehn Stimmen. Zwar wurde geheim gewählt, aber das Ergebnis entsprach am Ende genau dem, was im Vorfeld ausgehandelt worden war. Die Grünen (vier Sitze) stimmten offensichtlich mit der CDU (sieben Sitze). Diethelm Ehlers erhielt Unterstützung von der UBL und von der Gruppe Kaib/von Hollen (je zwei Sitze).

Der neue Bürgermeister drückte freudestrahlend erst einmal seiner Frau einen Kuss auf und erklärte dann: „Ich will versuchen, allen Ratsmitgliedern gerecht zu werden und setze auf eine gute Zusammenarbeit. Dass es in Sachfragen zwischen den Parteien Differenzen gibt, liegt in der Natur der Sache. Doch ich hoffe, dass die zwischenmenschlichen Beziehungen etwas besser werden. Die waren in den letzten anderthalb Jahren schon etwas abgekühlt.“

Auch der unterlegene Altbürgermeister Diethelm Ehlers gratulierte artig und wünschte bei der Gestaltung des Projektes Gemeinde Thedinghausen alles Gute und signalisierte eine konstruktive Zusammenarbeit.

Der Gratulation des parteilosen von Heinz von Hollen an den neuen Bürgermeister folgte am Schluss der Sitzung eine knallharte Analyse: „Der Kreis der Gefälligkeiten hat sich mit dieser Wahl geschlossen. Die offene Rechnung ist beglichen worden. Die CDU hat seinerzeit dem Grünen-Kandidaten zum Amt des Samtgemeindebürgermeisters verholfen, jetzt kam die Danksagung von den Grünen zurück.“

Von Hollen ließ ein Lob auf den scheidenden Diethelm Ehlers folgen. „Was dieser Mann, der bei der Wahl immerhin die meisten Stimmen erhalten hat, in den letzten zehn Jahren an Präsenz im Ort gezeigt hat, war schon einzigartig. Ich bin nicht sicher, dass Thomas Metz daran anknüpfen kann.“

Von Hollen weiter: „Ich hoffe nicht, dass CDU und Grüne die Opposition künftig wie mit einem Ring in der Nase durch den Rat ziehen werden.“

Dass dies nicht unbedingt so sein muss, wurde allerdings schon bei der zuvor erfolgten Wahl der beiden Bürgermeister-Stellvertreter deutlich. Auf den Grünen-Vorschlag Dieter Mensen entfielen nämlich nur zehn Stimmen – eine weniger als die heimliche Koalition hat. Er fiel somit durch. In das Bürgermeister-Stellvertreter-Amt gewählt wurden Anke Fahrenholz (SPD) mit 18 Stimmen und Heinz von Hollen mit 12 Stimmen.

Als Gemeindedirektor fungert weiterhin Harald Hesse, der ebenso einstimmig gewählt wurde wie sein „Vize“ Roland Link. 

sp

Mehr zum Thema:

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Lewandowski beschert FC Bayern Prestigesieg

Lewandowski beschert FC Bayern Prestigesieg

Neapel und Benfica im Achtelfinale - Arsenal Gruppensieger

Neapel und Benfica im Achtelfinale - Arsenal Gruppensieger

Meistgelesene Artikel

Kreativ und international

Kreativ und international

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Zwei Panzerfäuste in Achim gefunden

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Feuerwehr kann Mercedes nicht mehr retten

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Freiheitsstrafe für irren Kaufrausch

Kommentare